merken
PLUS Döbeln

Corona: Fallzahl in Mittelsachsen bleibt niedrig

Am Dienstag sind neun Neuinfektionen gemeldet worden. Der Inzidenzwert ist auf 41,1 gesunken.

Informationen über die Corona-Impfung werden im Impfpass eingetragen.
Informationen über die Corona-Impfung werden im Impfpass eingetragen. © dpa

Mittelsachsen. Die Zahl der Neuinfektionen mit dem Coronavirus ist am Dienstag nur geringfügig gestiegen. Dem Gesundheitsamt des Landkreises Mittelsachsen sind neun Fälle gemeldet worden. Die Gesamtzahl der seit März 2020 aufgetretenen Erkrankungen liegt damit jetzt bei 24.208.

VARO Direct
Grüner heizen, Haushaltskasse entlasten
Grüner heizen, Haushaltskasse entlasten

Kunden von VARO Energy Direct können jetzt im Rahmen einer besonderen Aktion viel Geld beim Brennstoffeinkauf sparen.

Die Zahl der in den Krankenhäusern behandelten Patienten ist um drei auf 30 gesunken. Elf (+1) von ihnen müssen beatmet werden.

Der aktuelle Inzidenzwert ist gesunken. Er liegt nach Angaben des Robert-Koch-Institutes (RKI) bei 41,1.

Die Zahlen für die Region

  • 1. (1.) Zschaitz-Ottewig (4 / 1.298 / 308,2)
  • 2. (11.) Döbeln, Stadt (23 / 23.583 / 97,5)
  • 3. (14.) Großweitzschen (2 / 2.741 / 73)
  • 4. (20.) Kriebstein (1 / 2.083 / 48)
  • 5. (21.) Geringswalde, Stadt (2 / 4.183 / 47,8)
  • 6. (24.) Roßwein, Stadt (3 / 7.502 / 40)
  • 7. (26.) Leisnig, Stadt (3 / 8.243 / 36,4)
  • 8. (28.) Waldheim, Stadt (3 / 8.951 / 33,5)
  • 9. (31.) Ostrau (1 / 3.547 / 28,2)
  • 10. (34.) Striegistal (1 / 4.601 / 21,7)
  • 11. (37.) Hartha, Stadt (1 / 6.949 / 14,4)

Der Artikel wurde am 8. Juni 2021, um 17.30 Uhr, durch die Zahlen für die Region ergänzt.

Mehr zum Thema Döbeln