merken
Pirna

Corona: Gästeführer ohne Gäste

Stadterklärer in Pirna sind derzeit ohne Beschäftigung. Ein spezieller Tag soll nun auf diesen Berufsstand aufmerksam machen.

Stadtführung in Pirna: Hoffnung, dass es im Sommer weitergeht.
Stadtführung in Pirna: Hoffnung, dass es im Sommer weitergeht. © KTP

Führungen durch Pirna gehören üblicherweise zum elementaren Bestandteil des Kultur- und Stadtlebens. Zu normalen Zeiten vergeht kaum ein Tag, an dem nicht Gruppen mit versierten Ortskundlern die Stadt erkunden.

Doch auch diesem Tourismuszweig hat die Corona-Pandemie mächtig das Geschäft verhagelt. Gästeführer sind derzeit ohne Gäste, Touren können nicht wie gewohnt stattfinden, die ganze Branche liegt brach.

Anzeige
Vielfältige Hauskonzepte von Elbe-Haus
Vielfältige Hauskonzepte von Elbe-Haus

Verwirklichen Sie Ihren Traum vom Haus mit Elbe-Haus. Mit mehr als 20 Jahren Erfahrung ist Elbe-Haus Ihr zuverlässiger Partner im Massivhausbau.

Ein spezieller Tag soll nun - in diesem Jahr ganz besonders - an sie erinnern: Am 21. Februar ist Weltgästeführertag, der auf den Berufsstand der Gästeführer, ihre Professionalität und ihr Engagement für ihre Stadt und ihre Region aufmerksam machen soll.

Das Aushängeschild der Stadt

Auch die Kultur- und Tourismusgesellschaft Pirna (KTP) will aus diesem Anlass die besondere Bedeutung der Gästeführer herausstreichen. "Für viele Reisende bieten unsere Gästeführer einen ersten Blick auf und hinter die Kulissen Pirnas. Als Aushängeschild repräsentieren sie das Wesen unserer Stadt und sind wichtige Multiplikatoren weit über die Ortsgrenzen hinaus. Dabei hat jeder von ihnen eigene Schwerpunkte und eine individuelle Handschrift. Das ist immer wieder ein Erlebnis, das wir hoffentlich bald wieder vielen Touristen in Pirna anbieten können", sagt KTP-Geschäftsführer Christian Schmidt-Doll.

Den international beachteten „International Tourist Guide Day“ gibt es seit 1990. Jedes Jahr ruft der Bundesverband der Gästeführer in Deutschland zu bundesweiten Aktionen auf. Auch in Pirna fand der Tag in den vergangenen Jahren seinen Anklang. Mit geführten Rundgängen zu unterschiedlichen Themen begeisterten die Stadtführer ihr Publikum immer wieder aufs Neue.

Hoffnung, dass es im Sommer weitergeht

In diesem Jahr sind solche Aktionen an diesem Tag allerdings passé. Gleichwohl sind die Macher optimistisch, dass es irgendwann weitergeht. Ob öffentlicher Altstadtrundgang oder gebuchte Gruppenführung, das alles soll es im Sommer wieder geben - so hofft zumindest die KTP.

Auch Gabriele Körtel, eine langjährige Gästeführerin, blickt voller Tatendrang in die Zukunft: "Ich wünsche mir sehnlich, dass wir bald wieder zahlreichen Gästen unser schönes und liebenswertes Pirna präsentieren können."

Mehr Nachrichten aus Pirna lesen Sie hier.

Den täglichen kostenlosen Newsletter können Sie hier bestellen.

Mehr zum Thema Pirna