merken
Zittau

Wieder warten auf die Corona-Impfung

Nach Zittau und Hainewalde nun auch in Oybin: Am Donnerstag haben Menschen vor dem Gemeindeamt gestanden, um sich immunisieren zu lassen.

Um 9 Uhr startete die Impfaktion: Da war die Schlange vor dem Oybiner Gemeindeamt etwa 20 Meter lang.
Um 9 Uhr startete die Impfaktion: Da war die Schlange vor dem Oybiner Gemeindeamt etwa 20 Meter lang. © Matthias Weber/photoweber.de

Schlange stehen für eine Spritze: Vor dem Oybiner Gemeindeamt haben sich am Donnerstagmorgen Menschen angestellt, um sich gegen das Coronavirus impfen zu lassen. Ein Bild, das sich diese Woche schon in Hainewalde und Zittau gezeigt hat. Nur war dort die Schlange wesentlicher ausgedehnter, als das mobile Impfteam des DRK um 9 Uhr startete. In Oybin war sie zu Beginn rund 20 Meter lang. Und statt sich über die Wartezeit zu ärgern, zeigten sich einige auch froh und dankbar, diese Impf-Möglichkeit im Ort zu haben - und damit weite Anfahrtswege zu sparen.

Die nächsten öffentlichen Impftermine sind am 28. November in der Jonsdorfer Turnhalle sowie in der Turnhalle Oderwitz und am 2. Dezember in Löbau im Stadthaus angesetzt. Eine komplette Übersicht mit Terminen hat der Landkreis auf seiner Internetseite veröffentlicht. (SZ)

Küchenhaus Hillig
Die gute Stube des 21. Jahrhunderts
Die gute Stube des 21. Jahrhunderts

Die Küche wird immer mehr zum Zentrum der Wohnung. Küchenhaus-Inhaber Steffen Hillig weiß, warum.

Mehr zum Thema Zittau