merken
Freischalten Deutschland & Welt

Impfmonitor: Wie schnell impft Sachsen?

Deutschland hinkt beim Impfen gegen Corona hinterher. Unsere Grafiken zeigen wann Herdenimmunität erreicht ist - und wie Sachsen vorankommt.

Der Bundesregierung zufolge ist in Deutschland eine Herdenimmunität erreicht, wenn zwischen 60 und 70 Prozent der Menschen geimpft sind.
Der Bundesregierung zufolge ist in Deutschland eine Herdenimmunität erreicht, wenn zwischen 60 und 70 Prozent der Menschen geimpft sind. © dpa/Montage: SZ

In Deutschland wird seit dem 27. Dezember 2020 gegen das Coronavirus geimpft - über 1,6 Millionen Menschen in Deutschland hatten einen Monat später den ersten Pieks bekommen.

Nach Angaben der Bundesregierung ist in Deutschland eine Herdenimmunität erreicht, wenn zwischen 60 und 70 Prozent der Menschen geimpft sind. Mit dem Begriff Herdenimmunität wird ein Zustand bezeichnet, bei dem ein großer Teil der Gesellschaft - durch Infektion oder Impfung - immun gegen eine ansteckende Krankheit ist. Der Erreger findet dann immer weniger Menschen, in denen er sich vermehren kann, seine Ausbreitung wird deutlich vermindert.

Anzeige
Ausschreibung der Gemeinde Lohsa
Ausschreibung der Gemeinde Lohsa

Wir suchen zur Betreibung der Kindertagesstätten in Lohsa einen Träger.

Die folgende Grafik zeigt, in wie vielen Tagen eine Herdenimmunität von 60 Prozent erreicht sein könnte - in Abhängigkeit von der Zahl der Impfungen pro Tag. Da es aktuell zu wenig Impfstoff in Deutschland gibt, dürfte sich die Dynamik beschleunigen, sobald der Engpass behoben ist.

Die Karte wird nicht richtig angezeigt? Dann klicken Sie hier.

Helfen Impfungen auch gegen Virus-Mutationen?

Die Angst vor Mutationen des Coronavirus ist groß. Der Virologe Alexander Dalpke klärt in dieser Folge CoronaCast, dem Podcast von Sächsische.de zur Pandemie, über die Gefahren auf. Insbesondere spricht er über die Wirksamkeit der verschiedenen Impfstoffe gegen mutierte Virusformen.

Diese Folge CoronaCast hören Sie über den hier eingebundenen Player. Alle bisher veröffentlichten Folgen sowie zusätzliche Abspielmöglichkeiten finden Sie auf der Seite des "CoronaCast aus Dresden".

So entwickeln sich die Impfquoten in Deutschland

Weiterführende Artikel

Corona: So viele Dresdner sind schon geimpft

Corona: So viele Dresdner sind schon geimpft

Gibt es einen Effekt bei der Infektionskurve ? Wie viele Lehrer und Erzieher sind jetzt dran. Das sagen die Zahlen.

So löst eine Kleinstadt bei Leipzig das Impfproblem

So löst eine Kleinstadt bei Leipzig das Impfproblem

Turnhalle als Impfzentrum, Taxifahrt mit Blaulicht: Colditz beschleunigt das Impfen auf eigene Weise. Weitere Städte wollen das nun nachmachen.

Corona: Impf-Stau in Sachsen wird immer größer

Corona: Impf-Stau in Sachsen wird immer größer

Sachsens Vorrat an Impfstoff wächst, das Land sitzt bald auf 100.000 ungenutzten Dosen. Wie die Immunisierung beschleunigt werden soll.

Erst Impfstoff-Mangel, jetzt "Impfstau"

Erst Impfstoff-Mangel, jetzt "Impfstau"

Wochenlang gab es zu wenig Impfstoff - jetzt liegen Impfdosen in großen Mengen auf Halde. Nun stellt sich eine ethisch heikle Frage.

Die nachfolgenden Karten zeigen die Impfquoten in den einzelnen Bundesländern im Vergleich. Dargestellt werden die absolute Zahl der Erst- und Zweitimpfungen sowie die Impfquoten in Prozent:

Die Karte wird nicht richtig angezeigt? Dann klicken Sie hier.

Mehr zum Thema Deutschland & Welt