merken
PLUS Löbau

Nach Internet-Drama endlich geimpft

Der Rosenhainer Rentner Eckhard Kindler gerät beim Versuch der Impf-Registrierung auf eine falsche Seite - SZ hat geholfen.

Rentner Eckhard Kindler bekam endlich seine lang ersehnte Corona-Schutzimpfung.
Rentner Eckhard Kindler bekam endlich seine lang ersehnte Corona-Schutzimpfung. © Rafael Sampedro/foto-sampedro.de

Der Rosenhainer Rentner Eckhard Kindler wäre fast an der Registrierung für eine Corona-Schutzimpfung gescheitert. Erst versuchte er es über die Telefon-Hotline - landete aber immer in der Warteschleife. Und als er sich im Internet beim Impfportal des Freistaats registrieren wollte, passierte ihm ein unglücklicher Rechtschreibfehler - der führte ihn auf eine völlig verwirrende Seite. Nachdem der SZ-Reporter dem 81-Jährigen bei seinem Besuch auf die richtige Interseite geholfen hatte, ging es dann ganz schnell. Nur wenige Tage später bekam Kindler nun am Freitag, 5. März, im Löbauer Impfzentrum das lang ersehnte Serum.

Anmeldung, Fiebermessung, Arztgespräch und schließlich der Pieks. Ein bisschen Geduld war noch mal gefragt bei seinem Besuch im Impfzentrum. Doch dafür freute sich Kindler dann beinahe wie ein kleines Kind. "Ich möchte gerne ein Pflaster mit Blümchen. Haben Sie denn keine Kinderpflaster?", fragte er die Impfschwester. "Ihren Termin für die zweite Impfung haben Sie am 26. März", sagt die Impfschwester. "Da bin ich schon ein Jahr älter", antwortet Kindler. Und gerade deswegen war ihm die Impfung auch so wichtig - damit seine Kinder und Enkel mit ihm gemeinsam feiern können, ohne die Gefahr einer Infektion.

Anzeige
Herrnhuter Schatz geht in die digitale Welt
Herrnhuter Schatz geht in die digitale Welt

In der kleinen Stadt in der Oberlausitz gibt es ein Archiv, das weltweit seinesgleichen sucht und nun mithilfe der TU Dresden/TUD zugänglich wird.

Das Löbauer DRK betreibt das Impfzentrum des Kreises in der Messehalle - und hat mittlerweile technisch aufgerüstet. In den letzten Tagen war es bei großem Andrang zu einem Impfstau gekommen - unter anderem weil das Internet für die beiden zur Registrierung nötigen Computer zu langsam war. "Wir haben jetzt einen selbstständigen Server, der die Sache erheblich beschleunigt", sagt ein Mitarbeiter. Auch auf eine erhebliche Kapazitäts-Steigerung hat sich das Impfzentrum vorbereitet. Zu den bisherigen vier Impfstraßen wurden bereits die Parzellen für vier weitere Impfstraßen in der Halle aufgebaut. Das würde für eine Kapazität von 240 Impfungen stündlich reichen.

Die Patienten werden im Impfzentrum durch fünf Stationen geschleust.
Die Patienten werden im Impfzentrum durch fünf Stationen geschleust. © Rafael Sampedro/foto-sampedro.de
Bei der Registrierung wurde bei Eckard Kindler genau wie bei allen anderen Impflingen die Temperatur gemessen - bei Fieber gibt's keine Impfung.
Bei der Registrierung wurde bei Eckard Kindler genau wie bei allen anderen Impflingen die Temperatur gemessen - bei Fieber gibt's keine Impfung. © Rafael Sampedro/foto-sampedro.de
Die ersehnte Spritze mit dem Impfstoff von Pfizer-Biontech.
Die ersehnte Spritze mit dem Impfstoff von Pfizer-Biontech. © Rafael Sampedro/foto-sampedro.de

Mehr Nachrichten aus Löbau und Umland lesen Sie hier.

Mehr Nachrichten aus Zittau und Umland lesen Sie hier.

Sie wollen die wichtigsten Nachrichten aus Löbau und/oder Zittau direkt aufs Smartphone gesendet bekommen? Dann melden Sie sich für Push-Nachrichten an.

Weiterführende Artikel

Alle Infos zum Coronavirus im Kreis Görlitz

Alle Infos zum Coronavirus im Kreis Görlitz

Infektionszahlen, Polizeikontrollen und die Auswirkungen auf das Leben der Bewohner: Aktuelle Geschichten und Entwicklungen dazu sind hier zu lesen.

Sie wollen schon früh wissen, was gerade zwischen Oppach und Ostritz, Zittauer Gebirge und A4 passiert? Dann abonnieren Sie unseren Newsletter "Löbau-Zittau kompakt".

Wer uns auf Social Media folgen will:

Mehr zum Thema Löbau