merken
PLUS Görlitz

Corona: Vier neue Fälle im Landkreis

Während Boxberg und Görlitz weitere Infizierte zu beklagen hat, hebt das Städtische Klinikum das Besuchsverbot auf der Kinderstation auf. Aus gutem Grund.

Symbolbild
Symbolbild © Karl-Josef Hildenbrand/dpa

Vier neue Corona-Fälle vermeldet das Landratsamt am Mittwoch für den Landkreis Görlitz. Hinter allen stecken Personen, die Kontakte mit bereits bestätigten Infizierten hatten. So sind zwei Frauen und ein Mann aus Boxberg sowie eine Frau aus Görlitz betroffen. Das Gesundheitsamt ermittelt nun die Kontaktpersonen.

Hingegen ermöglicht das Städtische Klinikum wieder Besuche auf der Kinderstation C1. Dort galt seit voriger Woche ein Verbot, nachdem der Corona-Test bei einem Kind positiv ausfiel. Nun gilt folgende Regel: Es darf am Tag ein Besucher aus dem engsten Familienkreis im Zeitraum von 14 bis 17 Uhr für eine Stunde kommen. "Wir sind sehr froh, dass wir den Stopp aufheben können, da Besuche besonders für unsere kleinen Patienten sehr wichtig sind", sagt die Chefärztin der Kinderklinik, Katalin Müller.

Anzeige
Große Jubiläumsaktion bei XXL KÜCHEN ASS
Große Jubiläumsaktion bei XXL KÜCHEN ASS

Zum 25-jährigen Geburtstag gibt es bei den sieben XXL KÜCHEN ASS-Fachmärkten in Sachsen den gewohnten Service und tolle Jubiläumsangebote.

Das Klinikum hat inzwischen alle Mitarbeiter getestet, die Kontakt mit dem Kind hatten. Das Ergebnis: Niemand hat sich infiziert. "Deshalb können wir Besuche in dem eingeschränkten Maße wieder zulassen", sagt Thomas Lieberwirth, Prokurist und Kaufmännischer Direktor des Klinikums. 

Aktuell sind landkreisweit 25 Personen mit Corona infiziert, eine aus Görlitz liegt deswegen auf der Intensivstation. Bei allen anderen nimmt das Virus einen milden Verlauf. In Quarantäne befinden sich 188. 

Seit März gibt's 392 Corona-Fälle. Davon gelten 342 als genesen. Der Landkreis hat insgesamt 25 Todesfälle zu verzeichnen. 

Wer nicht innerhalb von zwei Tagen nach dem Test eine Information aus dem Gesundheitsamt erhält, kann von einem negativen Ergebnis ausgehen. Aufgrund der vielen Prüfungen kann die Behörde nicht mehr alle Befunde telefonisch mitteilen. (SZ)

Mehr Nachrichten aus Löbau lesen Sie hier.

Mehr Nachrichten aus Zittau lesen Sie hier.

Mehr Nachrichten aus Görlitz lesen Sie hier.

Mehr Nachrichten aus Niesky lesen Sie hier.

Mehr zum Thema Görlitz