merken
PLUS Zittau

Kreis Görlitz: Erstmals zwei Schüler mit Corona infiziert

Klassen in Zittau und Herrnhut sind unter Quarantäne gestellt, nachdem eine Familie vom Virus betroffen ist. Einen weiteren Fall gibt's im Schöpstal.

Symbolbild
Symbolbild © dpa/Patrick Pleul (Symbolbild)

Eine Familie aus Zittau ist mit dem Coronavirus infiziert. Das teilt Julia Bjar vom Landkreis Görlitz mit. Die beiden Kinder sind Schüler der Johann-Amos-Comenius-Grundschule in Herrnhut und Wilhelm-Busch-Grundschule in Zittau. 

Das Gesundheitsamt ermittelt nun die Kontaktpersonen in den Schulen und hat Tests bei dem betroffenen Personenkreis veranlasst. Dafür wird unter anderem erstmals die stationäre Teststation in Löbau an der Georgewitzer Straße 60 in Anspruch genommen.  "Schüler, Lehrer und Eltern werden derzeit zum weiteren Vorgehen informiert", so die Kreissprecherin. Die betroffenen Klassen stehen unter Quarantäne. 

Garten
Der Garten ruft
Der Garten ruft

Die Gartenzeit läuft aber nichts geht voran? Tipps, Tricks und Wissenswertes haben wir hier zusammengetragen. Vorbei schauen lohnt sich!

Der Landkreis hatte das Testzentrum erst zum 1. September in der früheren Rettungswache in Löbau eingerichtet. Es kommt immer dann zum Einsatz, wenn die mobilen Testteams an ihre Grenzen kommen. Das ist in der Regel dann der Fall, wenn größere Gruppen schnell getestet werden müssen. Also bei Klassen, Schulen oder anderen Einrichtungen mit vielen Menschen. Das Testzentrum dient hingegen nicht dazu, dass sich hier Menschen mit Symptomen freiwillig auf das neuartige Coronavirus testen lassen können. Dazu müssen sie ihren Haus- oder Kinderarzt aufsuchen, was dort angesichts der nahenden Grippesaison aber Sorgen wegen einer möglichen Überforderung auslöst. Da nun auch das Reise-Testzentrum an der A 4 bei Görlitz seinen Betrieb eingestellt hat, müssen sich nun auch Reiserrückkehrer aus Risikogebieten im Gesundheitsamt melden und gegebenenfalls beim Hausarzt getestet werden.

Darüber hinaus gibt es einen weiteren bestätigten Fall. Ein Mann aus Schöpstal, der aus Österreich zurückgekehrt ist. Das Gesundheitsamt ermittelt die Kontaktpersonen.

Demnach sind derzeit 19 Personen mit Corona infiziert, ein Mann aus Zittau befindet sich im Krankenhaus. Unter Quarantäne stehen 61. Die Gesamtzahl der seit März 2020 Infizierten im Landkreis Görlitz erhöht sich auf 371. Davon gelten bereits 328 Personen als  genesen.  Es gibt 24 Todesfälle. 

Mehr Nachrichten aus Löbau und Umland lesen Sie hier.

Mehr Nachrichten aus Zittau und Umland lesen Sie hier.

Mehr Nachrichten aus Görlitz und Umland lesen Sie hier.

Mehr Nachrichten aus Niesky und Umland lesen Sie hier.

Mehr zum Thema Zittau