merken
PLUS Döbeln

Corona: Inzidenz bleibt unter 100

Die Zahl der Patienten in Krankenhäusern ist gesunken. Es wurden in Mittelsachsen auch keine neuen Todesfälle registriert.

In Mittelsachsen wurden 99 Personen positiv auf das Coronavirus getestet.
In Mittelsachsen wurden 99 Personen positiv auf das Coronavirus getestet. © Zacharie Scheurer/dpa

Mittelsachsen. Der Inzidenzwert nach dem Robert-Koch-Institut (RKI) ist in Mittelsachsen wieder leicht gestiegen, liegt aber noch unter dem entscheidenden Wert von 100. Am Donnerstag betrug er 92.

Dem Gesundheitsamt wurden 99 Personen gemeldet, die positiv auf das Coronavirus getestet wurden. Somit steigt die Gesamtzahl auf 16.491. Aufgeteilt auf die Altkreise bedeutet das in der Region Döbeln eine Erhöhung um 25 auf 3.302 Fälle, in Freiberg kamen 38 Fälle (gesamt 6.850) hinzu und im Bereich Mittweida sind es jetzt mit 36 Neuerkrankten 6.339 Fälle.

Anzeige
Check erstmal, was so geht!
Check erstmal, was so geht!

Du hast viele Träume, die Du Dir gern erfüllen möchtest? Worauf wartest Du noch? Wenn nicht jetzt, wann dann!

>>>Über die Ausbreitung des Coronavirus und über die Folgen in der Region Döbeln berichten wir laufend aktuell in unserem Newsblog.<<<

Das Krankenhaus konnten fünf Personen verlassen, 30 werden noch in einer Klinik in Mittelsachsen behandelt. Sieben, also einer weniger als am Vortag, werden beatmet. Die Zahl der Todesfälle bleibt mit 586 konstant.

Weitere Teststellen im Kreis

Im Landkreis entstehen immer mehr Testzentren. Die Apotheken, Hilfsorganisationen und Unternehmen, die Schnelltests anbieten, sind auf der Internetseite des Landkreises auf einer Karte veröffentlicht. Die Aufzählung werde ständig erweitert. Das Gesundheitsamt stehe mit weiteren Leistungserbringern zur Durchführung von kostenlosen Schnelltests in Kontakt.

Zusätzlich zu den Apotheken lägen mehr als 20 Bewerbungen sonstiger Anbieter vor. Es gibt eine Checkliste, welche Voraussetzungen erfüllt sein müssen. Liegen alle Unterlagen vor, erhält der Anbieter einen Zugang zum Online-Meldesystem. Erste Genehmigungen wurden bereits erteilt, so zum Beispiel für den Verein Lebenszeit in Leisnig, der an der Chemnitzer Straße 3 testet, und die Stadt Döbeln, die ab 19. März im Ratskeller am Obermarkt Tests anbietet.

Zur Testkarte: https://www.landkreis-mittelsachsen.de/das-amt/behoerden/testen.html

Mehr lokale Nachrichten aus Döbeln und Mittelsachsen lesen Sie hier.

Mehr zum Thema Döbeln