SZ + Meißen
Merken

Corona-Inzidenz im Landkreis Meißen steigt weiter

Das Robert-Koch-Institut meldet für den Kreis Meißen 205 neu erfasste Fälle. Menschen mit einer bestimmten Genvariante sind besser geschützt.

Von Ulf Mallek
 2 Min.
Teilen
Folgen
Ein PCR-Test in der Corona-Teststation Roßwein. Die Inzidenz im Landkreis Meißen zieht wieder an.
Ein PCR-Test in der Corona-Teststation Roßwein. Die Inzidenz im Landkreis Meißen zieht wieder an. © Dietmar Thomas

Meißen. Der Trend hält Kurs auf seinem Weg nach Norden. Am Donnerstag meldete das Robert-Koch-Institut für den Landkreis Meißen einen Sieben-Tage-Inzidenzwert von 355,3 (Vortag: 339,1). Im Vergleich zum Vortag wurden 205 neue Fälle erfasst. Die Anzahl aller erfassten Fälle seit Beginn der Pandemie im Kreis Meißen liegt laut RKI bei 102.534. Einen weiteren Todesfall im Zusammenhang mit dem Corona-Virus gab es nicht. Die Gesamtzahl liegt bei 982. Der Landkreis Meißen liegt sachsenweit bei den Infektionen auf dem siebten Platz unter 13 Kreisen und kreisfreien Städten. Am Vortag war es noch der Platz neun. Neuer erster ist der Landkreis Leipzig (448,9). Sachsen befindet sich mit einer Inzidenz von 369,1 (Vortag: 383,5) im unteren Drittel.

Überraschendes Ergebnis einer neuen Studie der Uni Duisburg-Essen: Eine bestimmte Genvariante verringert das Sterberisiko bei Corona um ein Drittel. Die Forscher fanden heraus, dass nicht nur ein jüngeres Lebensalter und das Fehlen von Herz-Kreislauf-Erkrankungen oder Diabetes das Risiko um die Hälfte reduziert, nach einer Infektion mit Sars-CoV-2 zu sterben, sondern kamen auch zu einer ganz neuen Erkenntnis. Die Genvariante „GNB3 TT“ verringert das Risiko, zu sterben, um 35 Prozent. Diese Variante trägt etwa zehn Prozent der europäischen Bevölkerung.

Die Zellen von Menschen mit dem GNB3 TT-Genotyp reagierten am stärksten auf das Coronavirus, was möglicherweise erklärt, warum bei diesen Genträgern das Todesrisiko so stark reduziert ist. Derzeit laufen Untersuchungen dazu, welche weiteren Genvarianten Einfluss auf die Covid-19 Erkrankung haben.