merken
PLUS Döbeln

Corona-Inzidenzwert sinkt leicht

Im Landkreis Mittelsachsen haben sich weitere 76 Personen mit dem Coronavirus infiziert. 27 Frauen und Männer sind verstorben.

Symbolbild: Im Landkreis Mittelsachsen wurden 76 neue Coron-Fälle registriert.
Symbolbild: Im Landkreis Mittelsachsen wurden 76 neue Coron-Fälle registriert. © dpa/Dietmar Gabbert

Mittelsachsen. Insgesamt wurden seit Beginn der Zählung 14.324 Mittelsachsen positiv auf das Coronavirus getestet. Das sind im Vergleich zum Vortag 76 mehr. Der Altkreis Döbeln weist nach wie vor die geringsten Infektionen auf. In der Region wurden bisher 2.788 Fälle registriert.

>>>Über die Ausbreitung des Coronavirus und über die Folgen in der Region Döbeln berichten wir laufend aktuell in unserem Newsblog.<<<

Anzeige
"Genial Sächsisch!" – Die große Erfinderserie
"Genial Sächsisch!" – Die große Erfinderserie

Vieles sieht einfach aus, doch dahinter steckt viel Forschung. Saechsische.de stellt elf Erfindungen aus Sachsen vor, die das Leben besser oder eben schöner machen.

Das sind 24 mehr als am Vortag. Im Bereich Mittweida ist die Zahl der Betroffenen um 21 auf 5.501 gestiegen und in der Region Freiberg erhöht sich die Zahl um 23 auf 6.035. Laut RKI liegt der aktuelle Inzidenzwert im Landkreis Mittelsachsen bei 212,8 und ist damit leicht gesunken. Vor einer Woche meldete das RKI einen Wert von 231,2.

Knapp 400 Corona-Todesfälle in Mittelsachsen

Weiterführende Artikel

Corona: Erster Kreis in Sachsen schließt Schulen wieder

Corona: Erster Kreis in Sachsen schließt Schulen wieder

Intensivmediziner fordern Lockdown bis April, Inzidenz im Vogtland bei über 200, 15-Kilometer-Regel in Nordsachsen kommt - unser Newsblog.

Die Corona-Lage in der Region Döbeln

Die Corona-Lage in der Region Döbeln

Der Inzidenzwert liegt im Landkreis Mittelsachsen bei 41,1. Die Neuinfektionen sind leicht gestiegen.

148 Patienten werden in den mittelsächsischen Kliniken behandelt, davon 17 beatmet. Das Gesundheitsamt meldet 27 weitere Todesfälle. Dabei handelt es sich um 17 Männer im Alter von 73 bis 94 Jahren sowie zehn Frauen im Alter von 74 bis 97 Jahre. Alle hatten Vorerkrankungen. Damit steigt die Gesamtzahl der Todesfälle auf 398.

Mehr lokale Nachrichten aus Döbeln und Mittelsachsen lesen Sie hier.

Mehr zum Thema Döbeln