SZ + Görlitz
Merken

Corona: Kreis Görlitz hat bundesweit niedrige Inzidenz

Die nachgewiesenen Infektionen an der Neiße sind in der vergangenen Woche um die Hälfte zurückgegangen. Dafür nennen Experten zwei Gründe.

Von Sebastian Beutler
 1 Min.
Teilen
Folgen
Symbolfoto
Symbolfoto © Symbolfoto: dpa/Wolfgang Kumm

Wie im gesamten Land gehen derzeit die Inzidenzwerte auch für den Landkreis Görlitz stark zurück. Das kann mit den Herbstferien zusammenhängen, wie das Robert-Koch-Institut in Berlin feststellte, da während dieser Zeit die Testhäufigkeit zurückgeht. Darauf lässt die Zahl der betroffenen Kinder in der vergangenen Woche auch schließen. Es waren nur 15, ein Drittel der Zahl in der vorangegangenen Woche.

Sie möchten wissen, wie es weitergeht?
Monatsabo abschließen & flexibel bleiben
30 Tage für 1,99€
danach 9,90€/Monat
  • 30 Tage für 1,99€ lesen
  • Flexibel kündbar
  • Alle News aus Ihrer Region, Sachsen und der Welt
Unsere Empfehlung
Jahresabo abschließen & dauerhaft sparen
30 Tage für 1,99€
danach 7,90€/Monat
  • 30 Tage für 1,99€ lesen
  • Danach monatlich 20% sparen
  • Alle News aus Ihrer Region, Sachsen und der Welt
Sind Sie Student/in? Hier Vorteil sichern!