SZ + Görlitz
Merken

Inzidenz geht dritten Tag in Folge zurück

Doch für eine Entwarnung in der Corona-Pandemie im Kreis Görlitz ist es viel zu früh. Die Grünen fordern jetzt einen vollständigen Lockdown.

Von Sebastian Beutler
 3 Min.
Teilen
Folgen
Die Bündnisgrünen in Görlitz fordern mehr Tests, um überhaupt erst zu sehen, wie die Lage ist.
Die Bündnisgrünen in Görlitz fordern mehr Tests, um überhaupt erst zu sehen, wie die Lage ist. © Daniel Schäfer

Ist es mehr als ein Silberstreif am Horizont? Am dritten Tag in Folge sinkt die Zahl der Neuinfektionen gegenüber der Vorwoche und damit auch die 7-Tage-Inzidenz im Kreis Görlitz. Nach Angaben des Gesundheitsamtes lag sie Montagmittag bei 477. Ihr vorläufiger Höhepunkt erreichte die Pandemie, als die Neuinfektionen der vergangenen sieben Tage auf 100.000 Einwohner berechnet am Freitag die Inzidenz von 499 ergab.

Sie möchten wissen, wie es weitergeht?
Monatsabo abschließen & flexibel bleiben
30 Tage für 1,99€
danach 9,90€/Monat
  • 30 Tage für 1,99€ lesen
  • Flexibel kündbar
  • Alle News aus Ihrer Region, Sachsen und der Welt
Unsere Empfehlung
Jahresabo abschließen & dauerhaft sparen
30 Tage für 1,99€
danach 7,90€/Monat
  • 30 Tage für 1,99€ lesen
  • Danach monatlich 20% sparen
  • Alle News aus Ihrer Region, Sachsen und der Welt
Sind Sie Student/in? Hier Vorteil sichern!
Mehr zum Thema Görlitz