merken
Meißen

Corona: Kreis Meißen klettert auf über 14.000

Seit Beginn der Pandemie wurden insgesamt 14.006 Personen positiv getestet. Auch am Wochenende steigt die Zahl deutlich.

Am Sonntag stieg die Anzahl der positiven Tests im Landkreis um 66.
Am Sonntag stieg die Anzahl der positiven Tests im Landkreis um 66. © Kristin Richter

Meißen. Von Samstag auf Sonntag ist die Zahl der positiv auf das Coronavirus getesteten Personen im Landkreis Meißen um weitere 66 gestiegen. Das vermeldet das Landratsamt. Damit erhöhte sich die Gesamtzahl der positiv Getesteten auf 14.006. 746 Personen befinden sich derzeit in behördlich angeordneter Quarantäne.

1.201 Kontaktpersonen von positiven Fällen halten sich aktuell ebenfalls in behördlich angeordneter Quarantäne auf. Der 7-Tage-Inzidenzwert des RKI für den Landkreis Meißen beträgt heute 151,4 (Vortag 163).

Anzeige
Herrnhuter Schatz geht in die digitale Welt
Herrnhuter Schatz geht in die digitale Welt

In der kleinen Stadt in der Oberlausitz gibt es ein Archiv, das weltweit seinesgleichen sucht und nun mithilfe der TU Dresden/TUD zugänglich wird.

© Gesundheitsamt Meißen
© Gesundheitsamt Meißen
© Gesundheitsamt Meißen
© Gesundheitsamt Meißen
© Gesundheitsamt Meißen
© Gesundheitsamt Meißen
© Gesundheitsamt Meißen

Unabhängig vom Status der Quarantäne sind derzeit 49 Einwohnerinnen und Einwohner des Landkreises Meißen als stationär aufgenommen erfasst. Fünf von ihnen werden auf der Intensivstation behandelt. Die Zahl der Verstorbenen liegt insgesamt bei 564.

Die meisten der aktuell 746 (Samstag: 680) aktiven Infizierten wohnen laut Landratsamt in Meißen (136), Großenhain (87), Nossen (74), Radebeul (71), Coswig (58), Radeburg (40), Weinböhla (34), Riesa (32), Klipphausen (20), Gröditz (18), Ebersbach (17), Lommatzsch (17) und Niederau (16). Die geringsten aktuellen Infektionen sind in den Gemeinden Hirschstein (2) und Diera-Zehren (3).

Mehr zum Thema Meißen