merken
PLUS Döbeln

Corona-Zahlen in Roßwein exorbitant hoch

Obwohl die Corona-Entwicklungen im Landkreis Mittelsachsen rückläufig sind, entwickeln sich diese in Roßwein gerade in die andere Richtung.

Entgegen dem Trend ist die Inzidenz der Corona-Infektionen in den zurückliegenden Tagen gestiegen.
Entgegen dem Trend ist die Inzidenz der Corona-Infektionen in den zurückliegenden Tagen gestiegen. © Dietmar Thomas

Roßwein. Die Inzidenz für Roßwein ist in den vergangenen Tagen stark nach oben gegangen. „Wir haben eine exorbitante Lage in der Stadt“, machte Bürgermeister Veit Lindner (parteilos) in der Sitzung des Stadtrates am Donnerstag deutlich.

Schon seit einigen Tagen liegt die Stadt Roßwein mit einer Inzidenz von 333,2 (Stand 17. Februar) auf Platz 3 von insgesamt 52 Kommunen des Landkreises Mittelsachsen. Am Freitag rückte Roßwein sogar auf Platz 2 vor bei einer Inzidenz von 346,6.

sz-Reisen
Mit SZ-Reisen die Welt entdecken
Mit SZ-Reisen die Welt entdecken

Bei SZ-Reisen findet jeder seine Traumreise. Egal ob Kreuzfahrt, Busreise, Flugreise oder Aktivurlaub - hier bekommen Sie für jedes Reiseangebot kompetente Beratung, besten Service und können direkt buchen.

Dass die Zahl der Infizierten weiter steige, sagte auch Veit Lindner. Allein von Mittwoch auf Donnerstag habe es drei neue Fälle gegeben. Woher die positiv Getesteten kommen und ob es Einrichtungen gibt, in denen es einen größeren Ausbruch gegeben hat, wisse er nicht. Darüber werde die Kommune nicht informiert, so der Bürgermeister.

Absolute Zahlen sehen günstiger aus

Die Entwicklung der Inzidenz relativiere sich ein wenig, wenn man die absoluten Zahlen der einzelnen Städte vergleiche. So seien in Roßwein seit März vergangenen Jahres mit Stand 18. Februar insgesamt 282 Corona-Fälle registriert worden, in Waldheim sind es laut Lindner 398, in Leisnig 506 und in Hartha 424 Fälle.

Weiterführende Artikel

Die Corona-Lage in der Region Döbeln

Die Corona-Lage in der Region Döbeln

Der Inzidenzwert liegt im Landkreis Mittelsachsen bei 46,4. Die Neuinfektionen sind leicht gestiegen.

Dennoch wies das Stadtoberhaupt darauf hin, die geltenden Hygiene- und Abstandsregeln weiter strikt einzuhalten.

In Roßwein sei bei Einwohnern im Alter von 20 bis 97 Jahren eine Infektion mit dem Coronavirus nachgewiesen worden. Männer wie Frauen seien gleichermaßen betroffen.

Mehr lokale Nachrichten aus Döbeln und Mittelsachsen lesen Sie hier.

Mehr zum Thema Döbeln