merken
Sachsen

Bürgermeister appelliert an Corona-Leugner

Dirk Neubauer, Bürgermeister von Augustusburg, wendet sich auf Facebook an alle, die gegen die Corona-Politik hetzen. Dafür wurde er schon bedroht.

Dirk Neubauer, Bürgermeister der Stadt Augustusburg
Dirk Neubauer, Bürgermeister der Stadt Augustusburg © dpa

Dresden. Dirk Neubauer reicht es. Der Bürgermeister von Augustusburg in Mittelsachsen hat die Kommentare und Argumente von Corona-Leugnern und Menschen, die die aktuelle Lage nicht ernst nehmen, satt. Bei Facebook meldete sich Neubauer zu Wort - mit einem eindringlichen Appell.

Neubauer verweist auf die derzeitige Situation im Landkreis Mittelsachsen: Ein Inzidenz-Wert von 285, eingeschränkter Schulbetrieb, Testmarathons in Seniorenheimen, Quasi-Ausgangssperre, keine Kultur, kein öffentliches Weihnachten. Menschen verzweifeln.

Gesundheit und Wellness
Gesundheit und Wellness auf sächsische.de
Gesundheit und Wellness auf sächsische.de

Immer gerne informiert? Nützliche Informationen und Wissenswertes rund um das Thema Gesundheit und Wellness haben wir in unserer Themenwelt zusammengefasst.

Als wenn das alles nicht schon schlimm genug wäre, muss sich Neubauer trotzdem tagtäglich mit Menschen auseinandersetzen, die sich den von der Politik erlassenen Regeln widersetzen - und damit sich und andere Menschen gefährden.

Neubauer schreibt: "Ihr schließt Euch heimlich zu zehnt in euren Garagen ein, um gemeinsam im Qualm auf den Widerstand anzustoßen? Meckert dort, dass eure Kneiperfreunde 'vom Staat' kaputt gemacht werden. Und denkt, weil ihr um die Ecke parkt, merkt es keiner? Labert gegen Impfstoffe, mutiert zu Virologen und stellt alle ins geistige Abseits, die versuchen, dem Drama schnellstmöglich ein Ende zu setzen. Ihr bezeichnet die Maske als Maulkorb und verstopft zugleich die Netzwerke mit Verschwörungsunsinn, Anschuldigungen und Widerstandsgelaber. Widerspricht man Euch hier, schränkt man Euch in der Meinungsfreiheit ein. Denkt ihr. Und während ihr Euch so schön aller Vorsicht verweigert, weil ja alles nicht so schlimm ist. Währenddessen steigen die Zahlen weiter, sterben Menschen und. werden Unternehmen in den Ruin getrieben. Gott und die Welt und natürlich Frau Merkel sind schuld daran, dass der kleine COVID sich ausbreiten darf, als gäbe es kein Morgen."

Neubauer selbst informiert die Bevölkerung auf seinem Youtube-Kanal zum Stand der Dinge, zu neuen Verordnungen. Der letzte Eintrag ist vom 30. November:

In seinem Facebook-Post beschreibt Neubauer auch, mit wie viel Hass die Menschen ihm teilweise entgegentreten. "Wärst Du mein Bürgermeister, Du hättest längst den Abdruck meiner Schuhsohle im Gesicht", heißt es da. Eine der Antworten, nachdem Neubauer dazu aufrief, Kettenbriefe zu unterlassen, die gegenseitige Achtsamkeit mit Bespitzelung gleichzusetzen suchen.

"Versucht es mal mit Verantwortung"

Neubauers Antwort: "Echt? Von mir aus. Aber eines sollte Euch klar sein: Danach wird auch nichts anders. Außer, dass wir feststellen, dass wir gerade eine gesamte Gesellschaft zersägen. Und das nur, weil wir Abstand und Vorsicht walten lassen sollen. Und eine Maske tragen."

Sein Appell ist klar und eindeutig: "Versucht es mal mit Verantwortung. Dieses Land braucht keinen Hass, keine Verschwörungstheorien und vor allem keine vermeintlichen Querdenker, die schon am einfachsten scheitern, was Menschsein bedeutet: An Rücksichtnahme."

Weiterführende Artikel

Corona: Fast 900 Neuinfektionen in Sachsen

Corona: Fast 900 Neuinfektionen in Sachsen

Sieben-Tage-Inzidenz in Sachsen stagniert, ca. 1.000 Menschen demonstrieren in Erfurt, Ausgangssperre in den Niederlanden - unser Newsblog.

Polizei verstärkt Kontrollen in Seiffen

Polizei verstärkt Kontrollen in Seiffen

Szenen wie am 1. Advent sollen sich im Weihnachtsort Seiffen nicht wiederholen: Wer mit einem auswärtigen Kennzeichen erwischt wird, muss zahlen.

Corona: Teil-Lockdown wird verlängert

Corona: Teil-Lockdown wird verlängert

Der Teil-Lockdown endet nicht mit Weihnachten, Bund und Länder wollen die jetzigen Regeln verlängern. Markus Söder deutet zudem weitere Maßnahmen an.

Corona: Diese Regeln gelten jetzt in Sachsens Hotspots

Corona: Diese Regeln gelten jetzt in Sachsens Hotspots

Von den zehn am stärksten betroffenen Landkreisen liegen fünf in Sachsen. Dort werden die Regeln verschärft. Was in Ihrem Ort jetzt gilt - ein Überblick.

Mit seinem Aufruf ist Neubauer nicht allein. Auch Sachsens Ministerpräsident Michael Kretschmer (CDU) redet seit Tagen, Wochen, Monaten auf die Bevölkerung ein, sich an die Regeln zu halten. Kretschmer zufolge befördert nachlässiges Verhalten die weitere Ausbreitung des Coronavirus trotz des geltenden Teil-Lockdowns im Freistaat. "Es liegt daran, dass wir zu viele Kontakte haben und zu viel Unachtsamkeit insgesamt", sagte er. "Wir wollen gern wieder Dinge ermöglichen, auch in der Gastronomie." Aber dafür müsse die Zahl der Neuinfektionen binnen einer Woche je 100.000 Einwohner wieder deutlich unter 100, am besten unter 50 sinken." (mit dpa)

Mehr zum Thema Sachsen