merken
PLUS Dresden

Neue Corona-Fälle an Dresdner Kitas und Schulen

Sechs weitere Einrichtungen sind betroffen, teilt das Gesundheitsamt am Mittwoch mit. Welche das sind - der Überblick.

Vier weitere Kitas und zwei weitere Schulen sind in Dresden von Corona-Fällen betroffen.
Vier weitere Kitas und zwei weitere Schulen sind in Dresden von Corona-Fällen betroffen. © Symbolbild: Uwe Anspach/dpa

Dresden. Mehr als 1.000 Kinder, Jugendliche, Lehrer, Erzieher, Pflegeheimbewohner, Pfleger und Flüchtlinge befinden sich aktuell in Quarantäne. Diese Zahl hat das Gesundheitsamt am Mittwoch genannt und bekanntgegeben, dass sechs weitere Kitas und Schulen von Corona-Fällen betroffen sind.

Neu dazugekommen sind:

Sachsenbessermachen.de
Wir geben Geschichten aus Sachsen eine Bühne.
Wir geben Geschichten aus Sachsen eine Bühne.

Hinsehen, Zuhören, Lösungen finden - gemeinsam. Sachsen besser machen!

  • Kita "Rudolf Diesel" in Leuben: Hier ist für 152 Menschen häusliche Isolation angeordnet worden.
  • Kita Toeplerstraße in Tolkewitz: Dort müssen bis zum 4. November 23 Personen in Quarantäne.
  • Evangelische Kita "Villa Zwitschernest" in Blasewitz: Bis zum 6. November müssen an dieser Einrichtung insgesamt 34 Personen in Quarantäne bleiben. 
  • Kita "Sonnenkäferland" in Löbtau: Für 25 Personen hat das Gesundheitsamt Quarantäne angeordnet, nach eigenen Angaben bis zum gestrigen 27. Oktober. Ob es sich um einen Schreibfehler handelt, oder der Corona-Fall schon länger bekannt ist und erst jetzt gemeldet wurde, ist unklar.
  • Berufliches Schulzentrum für Dienstleistung und Gestaltung an der Chemnitzer Straße: Bis zum 30. Oktober müssen 23 Personen zu Hause isoliert bleiben.
  • DPFA-Schulen an der Stauffenbergallee: Hier ist bis zum heutigen Mittwoch Quarantäne für 25 Personen angeordnet worden, wie am heutigen Mittwoch mitgeteilt wurde.

Bei den Schulen kann es sich auch um Schüler handeln, die sich aktuell in den Ferien befinden, möglicherweise aber Kontakt zu Mitschülern hatten.

Bereits seit Dienstag ist bekannt, dass die Kita der Diakonie "Haus Dreikönigskinder" in der Inneren Neustadt von einem Corona-Fall betroffen ist. Dort ist zunächst eine Person isoliert worden. Sie muss bis einschließlich 4. November zu Hause bleiben.

Betroffen sind aktuell auch zwei Asylheime, darunter jenes an der Bremer Straße. Insgesamt befinden sich hier 309 Menschen in Quarantäne. 

Außerdem sind derzeit drei Pflegeheime betroffen. Insgesamt sind dort 133 Menschen isoliert, so das Gesundheitsamt.

Weiterführende Artikel

Corona: Todesfall in Ottendorfer Pflegeheim

Corona: Todesfall in Ottendorfer Pflegeheim

In der Einrichtung gibt es jetzt weitere Tests. Das Altenheim in Radeberg ordnet strengere Besuchsregeln an.

Sachsen lehnt längere Winterferien ab

Sachsen lehnt längere Winterferien ab

Um Schulschließungen zu vermeiden, schlagen Politiker längere Ferien im Winter vor und kürzere im Sommer. Die Reaktionen kommen prompt.

Sind Schulen Corona-Hotspots?

Sind Schulen Corona-Hotspots?

Im Kreis Görlitz gibt es an vier Schulen Quarantäne-Fälle, vier haben es erst mal überstanden. Wie damit umgegangen wird, ist verschieden.

Nachrichten und Hintergründe zum Coronavirus bekommen Sie von uns auch per E-Mail. Hier können Sie sich für unseren Newsletter zum Coronavirus anmelden.

Abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter "Dresden kompakt" und erhalten Sie alle Nachrichten aus der Stadt jeden Abend direkt in Ihr Postfach.

Mehr Nachrichten aus Dresden lesen Sie hier.

Mehr zum Thema Dresden