SZ + Döbeln
Merken

Corona: Neun weitere Todesfälle in Mittelsachsen

Knapp 800 Neuinfektionen sind am Donnerstag gemeldet worden. Der Inzidenzwert ist deutlich gesunken.

Von Frank Korn
 1 Min.
Teilen
Folgen
Eine Mitarbeiterin in einem Corona-Testzentrum hält ein Teststäbchen für einen Nasen-Rachenabstrich.
Eine Mitarbeiterin in einem Corona-Testzentrum hält ein Teststäbchen für einen Nasen-Rachenabstrich. © Christian Charisius/dpa (Symbolfoto)

Mittelsachsen. Dem Gesundheitsamt des Landkreises Mittelsachsen sind am Donnerstag 787 Neuinfektionen mit dem Coronavirus gemeldet worden. Damit erhöht sich die Gesamtzahl der seit Beginn der Pandemie Erkrankten auf 48.436.

Neun weitere Menschen sind mit oder an Corona verstorben. Die Gesamtzahl liegt damit bei 769. Derzeit werden 164 Patienten stationär behandelt. Das sind fünf weniger als am Mittwoch. Auch die Zahl der beatmeten Personen hat sich um fünf auf 24 reduziert.

Die Inzidenz ist laut Angaben des Robert-Koch-Institutes (RKI) deutlich gesunken. Das Institut gibt den Wert mit 1462,5 an.