merken
Radeberg

Corona-Protest in Radeberg

Polizeibeamte begleiteten den Zug. Der „Spaziergang“ war nicht angemeldet worden, die meisten Teilnehmer trugen keinen Mund-Nasen-Schutz.

Polizeibeamte waren am Montagabend in Radeberg im Einsatz. Sie begleiteten einen "Corona-Spaziergang" durch die Stadt.
Polizeibeamte waren am Montagabend in Radeberg im Einsatz. Sie begleiteten einen "Corona-Spaziergang" durch die Stadt. © Rene Meinig (Symbolbild)

Radeberg. Erneut haben sich zahlreiche Teilnehmer am Montag in Radeberg zu einem „Spaziergang“ durch die Stadt getroffen. Nach Angaben der Polizei waren zwischenzeitlich bis zu 100 Personen beteiligt. Die Versammlung, die offenbar als Protest gegen die Corona-Beschränkungen gedacht ist, war nicht angemeldet worden. Polizeibeamte begleiteten den Zug und dokumentierten das Verhalten der Teilnehmer. Diese trugen weitestgehend keinen Mund-Nasen-Schutz.

Nach Angaben der Polizeidirektion waren am Montag Beamte in mehreren Orten in den Landkreisen Bautzen und Görlitz im Einsatz. Sie ahndeten mehrere Verstöße und fertigten entsprechende Anzeigen. Die Polizei appelliert an die Menschen, sich an die Regeln der Corona-Schutz-Verordnung zu halten. Sie dienten dem Schutz der Gesundheit aller. (SZ)

Wandern
Schritt für Schritt
Schritt für Schritt

Gerne an der frischen Luft und immer in Bewegung? Wanderwege, Tipps und Tricks finden Sie hier.

Mehr zum Thema Radeberg