SZ + Radeberg
Merken

Radeberg: Polizei sperrt Marktplatz

Beamte kontrollierten am Montagabend den Zugang. Laut Einsatzleiter sollten so Corona-Verstöße verhindert werden.

 1 Min.
Teilen
Folgen
Am Marktplatz in Radeberg waren am Montagabend mehrere Polizeiwagen aufgefahren.
Am Marktplatz in Radeberg waren am Montagabend mehrere Polizeiwagen aufgefahren. © Thomas Drendel

Radeberg. Rund 15 Polizeibeamte waren am Montagabend auf dem Radeberger Markt im Einsatz. Sie kontrollierten die Zugänge zu Radebergs zentralem Platz. Nach Angaben des Einsatzleiters wurde der Aufenthalt verboten, um Verstößen gegen die Corona-Schutzverordnung vorzubeugen.

Offenbar war befürchtet worden, dass es in Radeberg zu einer nicht angemeldeten Versammlung von Gegnern der Corona-Bestimmungen kommt. Bei ähnlichen Zusammenkünften in anderen Städten waren immer wieder die geltenden Bestimmungen missachtet worden.

Gegen 19 Uhr waren auffällig viele Passanten rund um den Marktplatz unterwegs, die sich angesichts der Polizeibeamten jedoch schnell zerstreuten. Bis zum Abend blieb es rund um den Marktplatz ruhig.

Bereits im Frühjahr gab es in Radeberg unangemeldete Demos gegen die Corona-Schutzmaßnahmen. Die Teilnehmer hatten sich auf dem Markt versammelt und waren dann durch die Stadt gezogen. (SZ)