merken
Sachsen

Heimbetreiber mit Testpflicht überfordert

Die Betreiber von Pflegeeinrichtungen in Sachsen sehen sich mit der Corona-Testpflicht für Besucher überfordert. Praktisch sei das nicht zu leisten.

In Sachsen dürfen Alten-, Pflege- und Behinderteneinrichtungen nur noch mit einem negativen Coronatest betreten werden.
In Sachsen dürfen Alten-, Pflege- und Behinderteneinrichtungen nur noch mit einem negativen Coronatest betreten werden. ©  dpa/Sebastian Gallnow (Symbolbild)

Dresden. Die Betreiber von Pflegeeinrichtungen in Sachsen sehen sich mit der Corona-Testpflicht für Besucher überfordert. Neben fehlenden Schulungen im Umgang mit den Schnelltests fehle dafür schlicht das Personal, teilte die Liga der Wohlfahrtsverbände in Sachsen am Dienstag mit.

In Sachsen dürfen Alten-, Pflege- und Behinderteneinrichtungen nur noch mit einem negativen Coronatest betreten werden. Das hat die Landesregierung festgelegt. Die Maßnahme soll die Sicherheit der Bewohner erhöhen. Die Betreiber begrüßten dieses Ansinnen grundsätzlich. Die praktische Umsetzung sei derzeit aber nicht leistbar. Die Pflegeeinrichtungen seien ohnehin schon seit Wochen an ihren Grenzen.

Gesundheit und Wellness
Gesundheit und Wellness auf sächsische.de
Gesundheit und Wellness auf sächsische.de

Immer gerne informiert? Nützliche Informationen und Wissenswertes rund um das Thema Gesundheit und Wellness haben wir in unserer Themenwelt zusammengefasst.

Die Liga der Wohlfahrtsverbände schlug mobile Teams oder regionale Testzentren vor, wo die Tests absolviert werden könnten. Dafür könne man Helfer wie etwa Studierende oder von der Bundeswehr gewinnen.

Die Landeshauptstadt Dresden hat einen eigenen Aufruf gestartet. Demnach werden dringend freiwillige Helfer zur Unterstützung von Pflegeheimen in der Corona-Krise gesucht. Das ohnehin stark geforderte Personal arbeite in vielen Heimen am Limit seiner Kräfte, teilte Sozialdezernentin Kristin Klaudia Kaufmann am Dienstag mit. Ehrenamtler könnten direkt in den Heimen helfen, etwa bei der Essensausgabe, im Hauswirtschaftsbereich oder bei der Durchführung von Schnelltests. Auch ein Einsatz als Einkaufshelfer sei denkbar. Interessierte könnten sich über die Ehrenamtsplattform www.ehrensache.jetzt/dresden melden.

Weiterführende Artikel

Besuch im Pflegeheim: So funktioniert der Schnelltest

Besuch im Pflegeheim: So funktioniert der Schnelltest

Trotz hoher Corona-Infektionszahlen im Kreis Bautzen sollen Heimbewohner nicht vereinsamen. Dabei hilft ein neues Mittel. So gehen die Einrichtungen damit um.

Altenheime wollen keine Schnelltest-Center sein

Altenheime wollen keine Schnelltest-Center sein

Lockdown stellt Heimbetreiber in Görlitz und Niesky vor neue Herausforderungen. Schnelltests helfen Angehörigen, erfordern aber mehr Personal.

Am Montag hatte bereits das Landratsamt Nordsachsen um freiwillige Helfer gebeten. In der Region soll ein Pflegepool aufgebaut werden, um die Heime zu entlasten.

Zur Liga der Spitzenverbände der Freien Wohlfahrtsverbände gehören Caritas, Diakonie, Deutsches Rotes Kreuz, der Paritätische Wohlfahrtsverband sowie der Landesverband der jüdischen Gemeinden in Sachsen. (dpa)

Mehr zum Thema Sachsen