SZ + Update Sachsen
Merken

Das sollten Sie jetzt über Corona-Gratis-Tests wissen

Für den Kampf gegen Ansteckungen mit dem Coronavirus sind kostenlose Schnelltests möglich. Wo und wie oft kann ich mich testen lassen?

Von Maximilian Helm & Luisa Zenker & Henriette Kuhn
 6 Min.
Teilen
Folgen
Schnelltests sind jetzt wieder kostenlos.
Schnelltests sind jetzt wieder kostenlos. © dpa

Mindestens einen kostenlosen Corona-Schnelltest pro Woche können die Menschen in Deutschland machen - unabhängig vom Impf- oder Genesenenstatus. Ziel der Tests ist es, Infektionsketten frühzeitig zu unterbrechen.

Alle Fragen und Antworten - die große Übersicht zu Corona-Tests in Sachsen:

Welche Arten von Tests gibt es?

Am verbreitetsten sind zwei Testarten: der Antigen-Schnelltest (PoC) und der PCR-Test. Ersterer lässt sich sowohl selbst mittels Testkit durchführen, als auch in einem Testzentrum durch geschultes Personal machen. Der “Profi-Schnelltest” ist deutlich sicherer als der Selbsttest und ist seit dem 13. November wieder für alle Bürger kostenlos. Der PCR-Test gilt als “Goldstandard” und wird in Laboren durchgeführt. Er braucht dementsprechend lange und ist teuer - und können je nach Testzentrum von 60 bis 130 Euro kosten.

Wie funktionieren Schnelltests?

Bei den Antigen-Schnelltests führt geschultes Personal – etwa in Apotheken oder Testzentren – Wattestäbchen tief in die Nase oder den Rachen ein. Der Test erkennt spezielle Oberflächen-Proteine des Virus, die sogenannten Antigene. Sind ausreichend viele Verbindungen von Antigen und Antikörper vorhanden, erscheint im Testfeld ein farbiger Strich – ähnlich wie bei einem Schwangerschaftstest.

Wie lange dauert ein Corona-Schnelltest?

Der Antigen-Schnelltest liefert nach etwa 10 bis 20 Minuten ein Ergebnis. Testpersonen können häufig vor Ort auf ihre Ergebnisse warten. Manchmal können die Ergebnisse auch über einen QR-Code übers Smartphone abgerufen werden.

Wie verlässlich sind Corona-Selbsttests?

Das Paul-Ehrlich-Institut hat insgesamt 122 Antigenschnelltests untersucht. Das Ergebnis: Die Qualität der Tests war sehr unterschiedlich. 96 Antigen-Schnelltests erfüllten die geforderten Kriterien, teilweise mit sehr guten Ergebnissen, 26 Tests boten nicht die geforderten Standards. Mehr dazu lesen Sie hier.

Das Bundesamt für Arzneimittel bietet eine Liste von Antigen-Tests an. Hier kann man schauen, wie hoch die Sensitivität und Spezifität der einzelnen Tests ist.

  • Die Sensitivität beschreibt den Anteil der tatsächlich positiv Infizierten unter den getesteten Personen. 95 Prozent Sensitivität bedeutet, dass 95 Personen von 100 Corona-Infizierten hatten ein richtiges positives und fünf Personen ein falsch negatives Ergebnis.
  • Bei der Spezifität wird der Test an gesunden Personen durchgeführt. Bei 97 Prozent haben 97 getestete Personen ein richtiges negatives Ergebnis. Drei Personen haben ein falsch positives Ergebnis erhalten.

Wie oft kann ich mich kostenlos testen lassen?

Sie möchten wissen, wie es weitergeht?
Monatsabo abschließen & flexibel bleiben
30 Tage für 1,99€
danach 9,90€/Monat
  • 30 Tage für 1,99€ lesen
  • Flexibel kündbar
  • Alle News aus Ihrer Region, Sachsen und der Welt
Unsere Empfehlung
Jahresabo abschließen & dauerhaft sparen
30 Tage für 1,99€
danach 7,90€/Monat
  • 30 Tage für 1,99€ lesen
  • Danach monatlich 20% sparen
  • Alle News aus Ihrer Region, Sachsen und der Welt
Sind Sie Student/in? Hier Vorteil sichern!
Mehr zum Thema Sachsen