merken
PLUS Pirna

Corona-Schulden: "Wir brauchen Jahre, um uns zu erholen"

Als professioneller Helfer betreut Jens Heinrich in Pirna Schuldner. Im SZ-Gespräch sagt er, worauf es jetzt ankommt, wenn es eng wird.

Menschlich bleiben und souverän: Schuldnerberater Jens Heinrich ist überzeugt, es findet sich fast immer ein Weg.
Menschlich bleiben und souverän: Schuldnerberater Jens Heinrich ist überzeugt, es findet sich fast immer ein Weg. © Daniel Schäfer

Schulden und Schuldner gibt es, so lange es Geld gibt. Als Corona zu unserem Alltag wurde, prophezeiten Schuldenberater mehr Probleme. Nun sind sie da und haben auch die erwischt, die sich das nie vorstellen konnten. Jens Heinrich sucht mit Betroffenen nach Auswegen und Lösungen. Er sagt, was man in einer solchen Situation keinesfalls machen sollte und wovor man keine Angst haben muss.

Wie lange dauert es aktuell, um bei der Schuldnerberatung einen Termin zu bekommen?

Anzeige
Vernünftige Rendite statt 0 % Zinsen
Vernünftige Rendite statt 0 % Zinsen

Geld anlegen. Klassische Zinsen kassieren. Das ist auf absehbare Zeit schwierig. Mit MeinInvest investiert man in die Zukunft!

Wir haben donnerstags eine offene Sprechzeit für dringende Anliegen eingeführt. Da sollte zwar auch vorher ein Termin abgestimmt werden, aber das geht recht schnell. Manchmal können wir auch schon am Telefon die Situation etwas entschärfen. Ansonsten sind die nächsten freien Termine in etwa drei Wochen. Das ist relativ zeitnah, wir hatten schon viel längere Wartezeiten. Auch wenn wir bemüht sind, dringende Anliegen schnell aufzugreifen, müssen Betroffene viele Monate auf die Einleitung von Insolvenzverfahren warten. Dies liegt an der Unterfinanzierung der Schuldnerberatung. Es wird dringend mehr Personal benötigt, gerade jetzt in der Pandemie. Ein zügiges Einleiten dieser Verfahren ist für die Stabilität der Haushalte außerordentlich wichtig. Sonst werden die Schäden unverhältnismäßig größer.

In welchen konkreten Fällen können Sie schon am Telefon helfen?

Wenn sich zum Beispiel der Gerichtsvollzieher angekündigt hat und die Betroffenen große Angst haben, können wir sie beruhigen. Gerichtsvollzieher räumen nicht die Wohnung leer.

Schulden und Schuldner hat es immer schon gegeben. Was ist jetzt anders?

Es sind mehr systemige Ursachen, das heißt, Ursachen, die von außen wirken. Das gab es auch schon immer im Wirtschaftssystem, doch es hieß nicht Corona und trifft viel mehr unverschuldet auch die, die bisher gut klarkamen. Zum Beispiel Menschen, denen durch Kurzarbeit plötzlich ein Drittel der Einkünfte fehlt. Oder Selbstständige, die immer fleißig waren, aber keine Rücklagen bilden konnten. Das sind Gruppen, die wir früher bei der Schuldnerberatung nicht kannten.

Rutscht man jetzt also schneller in die Schuldenfalle?

Wer vor Corona schon knapp bei Kasse war, bei dem geht es natürlich schneller. Ich beobachte aber einen schönen Nebeneffekt, nämlich dass sich Familien wieder mehr helfen. Das lindert oft akute Not und hilft. Natürlich wird es in manchen Fällen das Problem auch verschleppen.

Suchen die Menschen noch immer oft zu spät Ihre Hilfe?

Wir beobachten da ein Phänomen. Wenn die Ursachen im Außen liegen, so wie es jetzt bei Corona der Fall ist, kommen die Menschen schneller. Dazu kommt, dass viele betroffen sind. Wenn die Ursachen für die Probleme an einem selbst liegen, ist die Hemmschwelle, Hilfe zu suchen, größer.

Wer den Weg zu Ihnen findet, wie können Sie dem helfen?

Da gibt es viele Wege, die wir immer individuell klären. Das beginnt beim Ändern von Verträgen. Das beginnt bei dem fürs Telefon. Man muss sie nicht immer gleich alle kündigen, weil das meist auch nicht den erhofften Effekt bringt. Aber man kann sie in Absprache mit den Vertragspartnern aussetzen. Das gilt auch für Kreditraten. Wenn es zu viele sind, muss man sehen, wo das Aussetzen oder Stunden die wenigsten Probleme bringt. Wichtig ist, Prioritäten zu setzen. Die Miete nicht zu bezahlen, ist eine schlechte Idee.

Wenn ich eine Kreditrate nicht zahlen oder anderen Verpflichtungen nicht nachkommen kann, wird es der andere nicht so toll finden...

Die Gläubiger sind nicht unsere Feinde. Man kann miteinander reden, den Spielraum suchen und finden. Wir alle sollten auch in diesen Situationen menschlich und souverän bleiben. Wir sehen uns dabei als Vermittler. Wichtig ist, vorher zum Vertragspartner Kontakt aufzunehmen, bevor man Zahlungen einstellt. Wir machen dabei immer wieder gute Erfahrungen, weil auch die Gläubiger an einer Lösung interessiert sind.

Kommt die Schuldnerberatung zum Einsatz, ist ja meist ein Problem schon da. Am besten wäre ja, Sie als Berater wären überflüssig. Was müsste passieren, um dem zumindest ein Stück näher zu kommen?

Ich habe keine vollständigen klugen Antworten. Wir brauchen schnell wieder funktionierende Wirtschaftssysteme, und das im Korsett der Gefahr. Es sollte mehr differenziert werden, um mehr zu ermöglichen. Dieses Differenzieren kostet sicher viel Zeit. Vielleicht würde der Politik dabei die Perspektive des wirklichen Lebens helfen.

Was werden Sie in einem Jahr über Ihre Arbeit in der Schuldenberatung sagen?

Ich befürchte, dann ist Corona immer noch und wieder Thema. Meine Sorge ist, das Virus wird nie ganz weg sein und wir müssen mit wellenartigen Einschränkungen und den Folgen leben. Und wir werden Jahre brauchen, um uns zu erholen und den Schaden auszugleichen, der so groß hätte aus meiner Sicht nicht sein müssen. Es sind so viele kleine Unternehmer, die aufgeben mussten und langfristig wegfallen.

Weiterführende Artikel

Schuldnerberatung im Ausnahmezustand

Schuldnerberatung im Ausnahmezustand

Wegen Corona schnappt bei immer mehr Menschen die Schuldenfalle zu. Was jetzt nötig ist, sagt Chef-Berater Jens Heinrich aus Pirna.

Corona: Die Schuldnerwelle kommt noch

Corona: Die Schuldnerwelle kommt noch

Schon jetzt sind die Zahlen der Beratungsgespräche in Dresden im Vergleich zum Vorjahr gestiegen. Und es kommt eine neue Klientengruppe dazu.

Für die Kontaktaufnahme und Terminabsprache können sich Betroffene an die Arbeiterwohlfahrt in Pirna, Maxim-Gorki-Straße 15, wenden. Telefonisch ist sie unter 03501 522154 erreichbar. Neustadt und Heidenau sind Außenstellen, für die die Termine von Pirna aus vereinbart werden.

Mehr Nachrichten aus Pirna, Neustadt und Heidenau lesen Sie hier.

Den täglichen kostenlosen Newsletter können Sie hier bestellen.

Mehr zum Thema Pirna