merken
PLUS Dippoldiswalde

Corona: Abitur unter Sonderbedingungen

Wie können Schüler, die in Quarantäne sind, die Prüfungen mitschreiben. Das Glückauf-Gymnasium in Dippoldiswalde muss darauf eine Antwort finden.

Schulleiter Volker Hegewald steht in der Tür zum Glückauf-Gymnasium in Dippoldiswalde. Er will sichern, dass sie zu den Abiturklausuren für die Prüflinge offen sind.
Schulleiter Volker Hegewald steht in der Tür zum Glückauf-Gymnasium in Dippoldiswalde. Er will sichern, dass sie zu den Abiturklausuren für die Prüflinge offen sind. © Karl-Ludwig Oberthuer

Kommende Woche beginnen die Abiturprüfungen in Sachsen. Dafür gelten besondere Bedingungen, die aber am Glückauf-Gymnasium in Dippoldiswalde noch einmal verschärft werden. Denn die Schule hat derzeit mit den Folgen von zehn Corona-Infektionen zu kämpfen, wie Schulleiter Volker Hegewald informierte. Betroffen sind Schüler und Mitarbeiter. So ist derzeit das Sekretariat nicht besetzt. „Das macht gerade das Nachverfolgen von Kontaktpersonen schwierig“, sagt Hegewald. Die Mitarbeiterin für Haushaltsfragen springt jetzt ein.

Prüfungen müssen abgesichert werden

Hauptsorge des Schulleiters ist jetzt, wie die Prüfungstermine gehalten werden können. Die beginnen in Dippoldiswalde am 27. April mit den Fächern Geografie, Gemeinschaftskunde, Rechtserziehung und Wirtschaft. Das betrifft nur einzelne Schüler. Danach folgen die Biologie- und Physikklausuren. Am Freitag dem 30. April schreiben die Prüflinge dann Deutsch. „Da werden fast alle teilnehmen“, sagt Hegewald.

Anzeige
Im Handumdrehen zum Traum-Pool
Im Handumdrehen zum Traum-Pool

Wer im Sommer das kühle Nass im eigenen Garten genießen will, kann jetzt schon anfangen zu planen. Und wer zu LandMAXX geht, spart bares Geld für Top-Produkte.

Es gibt ein Hygienekonzept, bei dem die Prüfungen auf mehrere Räume aufgeteilt werden und vor allem diejenigen, die eigentlich noch in Quarantäne sind, sich auch in einen separaten Raum setzen müssen. „Bedingung ist, dass sie vor der Prüfung keine Krankheitssymptome zeigen und einen negativen Schnelltest vorlegen“, sagt der Schulleiter. In jeden Raum werden zwei Lehrer den Ablauf beaufsichtigen. Durch die Aufteilung auf mehrere Zimmer wird entsprechend mehr Personal benötigt. „Aber das ist kein Thema“, sagt Hegewald.

Alle Prüflinge bleiben bis zum Termin zu Hause

Ansonsten bleiben die Prüflinge bis zu den Klausuren zu Hause. Sie hatten ja im vergangenen Vierteljahr Unterricht und sollten daher gut vorbereitet sein. Jetzt in den letzten Tagen, bevor es ernst wird, will die Schule sie keinem Infektionsrisiko mehr aussetzen.

Weiterführende Artikel

Döbeln: Erst zum Test, dann zur Abi-Prüfung

Döbeln: Erst zum Test, dann zur Abi-Prüfung

Zum zweiten Mal herrschen bei den Abschlussprüfungen aufgrund der Corona-Pandemie besondere Bedingungen. Doch die sind schon fast Routine.

Die besonderen Vorbereitungen treffen momentan nur den Schulstandort in Dippoldiswalde. In der Außenstelle in Altenberg gelten die normalen Hygienevorschriften. Dort sind zurzeit nur wenige Schüler von einer Infektion oder Quarantäne betroffen.

Mehr Nachrichten aus Dippoldiswalde lesen Sie hier.

Mehr zum Thema Dippoldiswalde