merken
PLUS Löbau

Konto gekündigt - Aufklärung gefordert

Weil er keine Maske trägt, kündigt die Sparkasse einem Kunden sämtliche Konten. Darüber gibt's jetzt eine Beschwerde aus dem Verwaltungsrat.

Die Sparkasse hat jüngst einem Kunden die Konten gekündigt - weil er im Schalterraum keine Maske tragen wollte.
Die Sparkasse hat jüngst einem Kunden die Konten gekündigt - weil er im Schalterraum keine Maske tragen wollte. © Uwe Soeder

Ein vom AfD-Landtagsabgeordneten Mario Kumpf jüngst aufgedeckter Vorgang hatte für Aufregung gesorgt: Die Sparkasse Oberlausitz-Niederschlesien hatte einem Kunden aus Ebersbach Privat- und Geschäftskonto gekündigt, weil dieser sich geweigert hatte, in den Schalterräumen eine Maske zu tragen. Der Mann beruft sich auf ein ärztliches Attest, das ihn von der Pflicht, eine solche Maske zu tragen befreie. Die Sparkasse betont, Kunden und Mitarbeiter schützen zu müssen. Auf den Vorgang gab es nun eine Reaktion aus dem Verwaltungsrat des Instituts.

Ein Mitglied des Verwaltungsrats hat wegen des Vorfalls einen Brief an Landrat Bernd Lange (CSU) als Verwaltungsratsvorsitzenden und den Vorstandsvorsitzenden Michael Bräuer geschrieben. Darin schreibt das Verwaltungsratsmitglied: "Um einen Imageschaden von unserer Sparkasse abzuwenden bitte ich dringend darum, diesen Fall kurzfristig intern aufzuklären und im Anschluss in die Öffentlichkeit zu gehen." Sollte der besagte Sparkassenkunde tatsächlich ein ärztliches Attest zur Befreiung der Maskenpflicht haben, müsse dieser anerkannt werden. Gegebenenfalls sei der Kunde zu rehabilitieren.

Anzeige
Charlie Cunningham eintrittsfrei erleben!
Charlie Cunningham eintrittsfrei erleben!

Der Palais Sommer 2021 findet statt – mit deiner Unterstützung!

Landrat Lange nicht zuständig

Auf SZ-Anfrage teilt Landrat Lange mit, in der Sache nicht zuständig zu sein. "Der Vorstand hat den direkten Bezug zur Kundschaft und ist in dieser Verantwortung zuständig für das Hausrecht", sagt Lange. In diese Kompetenz des Vorstandes mische er sich als Verwaltungsrats-Vorsitzender nicht ein. Von der SZ um eine Stellungnahme vom Vorstandsvorsitzenden Michael Bräuer zu dem Brief des Verwaltungsratsmitglieds gebeten, teilt die Sparkasse mit, dass man zu hausinternen Vorgängen und solchen innerhalb von Sparkassen-Gremien keine Auskunft gebe.

Mehr Nachrichten aus Löbau und Umland lesen Sie hier.

Mehr Nachrichten aus Zittau und Umland lesen Sie hier.

Sie wollen die wichtigsten Nachrichten aus Löbau und/oder Zittau direkt aufs Smartphone gesendet bekommen? Dann melden Sie sich für Push-Nachrichten an.

Weiterführende Artikel

Alle Infos zum Coronavirus im Kreis Görlitz

Alle Infos zum Coronavirus im Kreis Görlitz

Infektionszahlen, Polizeikontrollen und die Auswirkungen auf das Leben der Bewohner: Aktuelle Geschichten und Entwicklungen dazu sind hier zu lesen.

Sie wollen schon früh wissen, was gerade zwischen Oppach und Ostritz, Zittauer Gebirge und A4 passiert? Dann abonnieren Sie unseren Newsletter "Löbau-Zittau kompakt".

Wer uns auf Social Media folgen will:

Sie haben Hinweise, Kritik oder Lob? Dann schreiben Sie uns per E-Mail an [email protected]ächsische.de oder [email protected]ächsische.de

Mehr zum Thema Löbau