SZ + Löbau
Merken

Was plant die Sparkasse in Neugersdorf?

Um ein Häuschen neben der Filiale ranken sich wilde Theorien. Unter anderem wird ein Geldautomat für Nicht-Geimpfte vermutet. Die Sparkasse klärt auf.

Von Romy Altmann-Kuehr
 1 Min.
Teilen
Folgen
Neben dem Eingang der Neugersdorfer Sparkassenfiliale ist ein kleiner Containerbau aufgestellt worden.
Neben dem Eingang der Neugersdorfer Sparkassenfiliale ist ein kleiner Containerbau aufgestellt worden. © R. Altmann-Kühr

Seit einigen Tagen steht direkt neben der Sparkassenfiliale in Neugersdorf an der Hauptstraße ein kleines Häuschen in den typischen Sparkassenfarben rot und weiß. Und das kleine Bauwerk bekommt jetzt ungeahnte Aufmerksamkeit. Vor allem auf dem Internetportal Facebook ist eine Diskussion entbrannt, was es denn mit dem Häuschen auf sich haben könnte.

"Das wird das Pförtnerhäuschen, um die Corona-Schutzmaßnahmen zu überwachen", wird da vermutet. Oder: "Da kommt dann der Geldautomat für die Nicht-Geimpften rein", so eine vielfache Vermutung.

Bettina Richter-Kästner, Sprecherin der Sparkasse Oberlausitz-Niederschlesien, versichert, dass Corona oder der Impfstatus damit nichts zu tun haben. In der Sparkassenfiliale seien Umbauten geplant. In Vorbereitung dessen ist das Häuschen draußen aufgestellt worden, um den Kundenbetrieb aufrecht erhalten zu können.

Zu den geplanten Bauarbeiten will sich die Sparkasse zu gegebener Zeit dann konkret äußern.