merken
Zittau

Ein Dankeschön fürs Notfall-Team

Um die Leistung in der Corona-Pandemie zu würdigen hat der Zittauer Verein Zkm Spenden gesammelt und den Mitarbeitern der Notaufnahme eine Freude bereitet.

Der Vorstand von Zkm hat an das Team der Zittauer Notaufnahme 70 Gutscheine fürs Theater übergeben.
Der Vorstand von Zkm hat an das Team der Zittauer Notaufnahme 70 Gutscheine fürs Theater übergeben. © Rafael Sampedro/foto-sampedro.de

Der Landkreis Görlitz und die Stadt Zittau sind im Corona-Hotspot Sachsen stark betroffen von der Pandemie. "In dieser Situation können die Menschen in Zittau und Umgebung sehr froh sein, dass es in Zittau ein gut funktionierendes Krankenhaus gibt, das über ein äußerst engagiertes Team verfügt", sagen die Mitglieder von "Zittau kann mehr" (Zkm). Die Wählervereinigung stellt auch eine Fraktion im Stadtrat, Oberbürgermeister Thomas Zenker gehört ihr ebenfalls an.

Als Dank für die bisher in der Corona-Pandemie geleistete harte Arbeit überreichte jetzt der Vorstand von Zkm an die Pflegedienstleiterin des Zittauer Krankenhauses, Martina Helle, und an den Stationsleiter Jens Tamme von der Intensivstation 70 Gutscheine à 20 Euro für Vorstellungen des Gerhart-Hauptmann-Theaters. Sie sind explizit für die Teams der Intensivstation, der beiden Corona-Stationen und der Notaufnahme in Zittau bestimmt.

Familie und Kinder
Familienzeit auf sächsische.de
Familienzeit auf sächsische.de

Sie suchen eine Freizeitplanung oder Erziehungsrat? Wir unterstützen Sie mit Neuigkeiten sowie Tipps und Tricks Ihren Familienalltag zu versüßen.

Die Idee zu einem motivierenden Dankeschön hat sich die Wählervereinigung in Görlitz abgeschaut. „Als wir die Aktion dort in der SZ gelesen haben, hat der Vorstand innerhalb des Vereins zum Spenden aufgerufen. Wir waren überrascht, dass es keine zwei Stunden brauchte, dass die Summe zusammenkam, manche haben sogar ihre Freunde mit einbezogen“, erzählt Thomas Kurzke von Zkm. „Viele Vereinsmitglieder haben sich für die gute Idee bedankt, weil sie sich schon Gedanken gemacht hatten, wie man den Mitarbeitern im Krankenhaus seine Wertschätzung zeigen könnte.“

Ziel sei es dabei auch, etwas Motivierendes zu überreichen, das in der Zukunft genutzt werden könne. Alle wünschten sich, möglichst schnell durch diese Krise zu kommen und dann auch wieder schöne Orte, wie das Theater besuchen zu können.

Mehr Nachrichten aus Löbau und Umland lesen Sie hier.

Mehr Nachrichten aus Zittau und Umland lesen Sie hier.

Weiterführende Artikel

Alle Infos zum Coronavirus im Kreis Görlitz

Alle Infos zum Coronavirus im Kreis Görlitz

Infektionszahlen, Polizeikontrollen und die Auswirkungen auf das Leben der Bewohner: Aktuelle Geschichten und Entwicklungen dazu sind hier zu lesen.

Sie wollen schon früh wissen, was gerade zwischen Oppach und Ostritz, Zittauer Gebirge und A4 passiert? Dann abonnieren Sie unseren Newsletter "Löbau-Zittau kompakt".

Wer uns auf Social Media folgen will:

Mehr zum Thema Zittau