merken
PLUS Meißen

Sechs neue Corona-Tote im Kreis Meißen

81 Covid-Patienten werden im Krankenhaus behandelt. Sind Gaststätten-Besuche wirklich ein Infektionsrisiko? Eine neue Studie will das herausfinden.

Eine medizinische Mitarbeiterin behandelt in einer Intensivstation einen Patienten. Auch im Landkreis Meißen steigt die Anzahl der Covid-Patienten auf Intensivstationen an. Sechs Patienten sind jetzt gestorben.
Eine medizinische Mitarbeiterin behandelt in einer Intensivstation einen Patienten. Auch im Landkreis Meißen steigt die Anzahl der Covid-Patienten auf Intensivstationen an. Sechs Patienten sind jetzt gestorben. © Eduardo Sanz/EUROPA PRESS/dpa

Meißen. Der Tageszuwachs an Corona-Fällen steigt wieder kräftiger an. Im Landkreis Meißen gibt es jetzt 1.486 positiv auf Sars-CoV-2 getestete Personen. Das teilte das Landratsamt am Mittwoch mit. 691 von ihnen befinden sich in behördlich angeordneter Quarantäne. Gegenüber dem Vortag sind 89 neu infizierte Personen hinzugekommen.

Zudem müssen 1.078 Kontaktpersonen von positiven Fällen  in behördlich angeordnete  Quarantäne+. Der aktuelle Inzidenzwert für den Landkreis Meißen liegt bei 175,6 (Vortag: 166,9).

StadtApotheken Dresden
Die Stadt Apotheken Dresden sind für Sie da
Die Stadt Apotheken Dresden sind für Sie da

Die Stadt Apotheken Dresden unterstützen Sie bei einer gesunden Lebensweise und stehen Ihnen sowohl mit präventiven als auch mit therapeutischen Maßnahmen, Arzneimitteln und Gesundheitsprodukten zur Seite.

Unabhängig vom Status der Quarantäne sind am Mittwoch 81 Einwohner des Landkreises Meißen stationär aufgenommen. Das sind sechs mehr als am Vortag. 18 von ihnen werden auf der Intensivstation behandelt. Es sind sechs weitere Personen gestorben. Die Zahl der Verstorbenen beträgt damit insgesamt 38.

Der Freistaat Sachsen verlängert die Förderrichtlinie für Corona-Härtefälle in der Kultur  bis zum 31. Dezember 2021. Zudem erweitert er sie auf Musik-Clubs und Spielstätten, die von Einzelpersonen betrieben werden. Das Antragsverfahren und die Auszahlung erfolgen über die SAB. Antragstellungen, so das Landratsamt, werden ab der 48. Kalenderwoche möglich sein. Anträge mit einem Liquiditätsbedarf für 2020 können noch bis 31. Dezember 2020 gestellt werden. Anträge mit einem Liquiditätsbedarf für das Jahr 2021 können vom 1. Januar 2021 bis zum 20. November 2021 eingereicht werden. Weitere Informationen zum Verfahren sind auf der Internetseite der SAB  zu finden.

© Gesundheitsamt Meißen
© Gesundheitsamt Meißen
© Gesundheitsamt Meißen
© Gesundheitsamt Meißen
© Gesundheitsamt Meißen

Bei ungefähr drei Viertel aller Personen, die in Deutschland positiv auf das Coronavirus getestet wurden, ist nicht bekannt, wo und bei wem sie sich angesteckt haben. Das Robert-Koch-Institut will deshalb in einer neuen Studie herausfinden, ob Kneipen- und Restaurantbesuche mit einem erhöhten Risiko für eine Infektion verbunden sind. Das meldet die Berliner Zeitung. Ein mögliches höheres Risiko ist wissenschaftlich nicht belegt. Zudem soll herausgefunden werden,  ob es einen Unterschied macht, ob man sich mit Freunden drinnen oder draußen trifft und bei welchen Veranstaltungen genau ein erhöhtes Infektionsrisiko besteht.

Weiterführende Artikel

Corona: Sachsen meldet über 70 weitere Todesopfer

Corona: Sachsen meldet über 70 weitere Todesopfer

Neue Fälle beim Dresdner Kreuzchor, Schnelltests in Hotspots haben begonnen, DRK sucht Helfer für Impfzentren - unser Newsblog.

An der Studie teilnehmen können Erwachsene, die an Covid-19 erkrankt sind und die nicht Teil eines lokalen Ausbruchsgeschehens sind. Die möglichen Teilnehmer werden von ihrem Gesundheitsamt gefragt, ob sie an der Studie teilnehmen wollen. Wer damit einverstanden ist, erhält ein Informationsschreiben und eine Einwilligungserklärung vom RKI. Nach schriftlicher Einwilligung wird der Studienteilnehmer telefonisch befragt. Die Fragen betreffen vor allem die zehn Tage vor Erkrankungsbeginn. Schwerpunkte sind beispielsweise die Häufigkeit und näheren Umstände von privaten und beruflichen Zusammenkünften mit anderen Menschen.

Die Studie läuft seit Anfang November und soll bis zum Frühjahr dauern.


Mehr zum Thema Meißen