merken
PLUS Meißen

Corona-Proteste mit DDR-Vergleichen

Auch in Schönfeld gibt es Kritik. Forscher sehen die Parallelen zur DDR als neurechte Argumentation. Die Corona-Lage im Landkreis Meißen ist wieder stabil.

Früher: Schlange stehen in der DDR beim Verkauf von Südfrüchten. Heute werden von einigen gern Vergleiche zu den Corona-Schutzmaßnahmen gezogen.
Früher: Schlange stehen in der DDR beim Verkauf von Südfrüchten. Heute werden von einigen gern Vergleiche zu den Corona-Schutzmaßnahmen gezogen. © SZ/Archiv

Meißen. Jetzt ist wieder mal Pause angesagt. Im Landkreis Meißen gibt es unverändert zum Vortag 281 positiv auf Corona getestete Personen, teilte das Landratsamt am Dienstag mit. Neun Personen befinden sich in behördlich angeordneter Quarantäne. Zudem müssen 34 Kontaktpersonen von positiven Fällen ebenfalls zu Hause bleiben. Aktuell ist immer noch eine Person stationär im Krankenhaus aufgenommen. 20 Personen sind bisher insgesamt verstorben.

Zwei Kurven wollen nach oben.
Zwei Kurven wollen nach oben. © Gesundheitsamt Meißen
Kein Anstieg am Dienstag.
Kein Anstieg am Dienstag. © Gesundheitsamt Meißen
Radebeul vorn.
Radebeul vorn. © Gesundheitsamt Meißen
Die mittlere Altersgruppe ist am stärksten betroffen.
Die mittlere Altersgruppe ist am stärksten betroffen. © Gesundheitsamt Meißen
Die rote Linie ist noch fern.
Die rote Linie ist noch fern. © Gesundheitsamt Meißen

In Schönfeld gibt es Einwohner-Proteste gegen die Maskenpflicht.  Es ist von einer "Gesundheits-Diktatur" die Rede und von "Corona-Panik". Schätzungsweise 15 Familien fordern einen unabhängigen Untersuchungsausschuss. Manche im Landkreis fühlen sich durch die Corona-Schutzmaßnahmen bevormundet und vergleichen das mit den Verhältnissen in der DDR. Christina Schwarz vom Institut für Kulturwissenschaften der Universität Leipzig und ihre Kollegen haben sich in einem Forschungsprojekt mit dem Thema näher beschäftigt und kommen zu dem Schluss:  "Allein aufgrund der Erfahrung, in der DDR gelebt zu haben, werden nicht automatisch Parallelen zwischen der derzeitigen Situation und damals gezogen. Solche Gleichsetzungen sind gängige Argumentationsmuster neurechter Akteure bis hin zu Neonazis."

Autohaus Dresden
Eines der besten Autohäuser in Deutschland
Eines der besten Autohäuser in Deutschland

Dresden braucht starke und innovative Unternehmen, wie das Autohaus Dresden. Der Opelhändler ist seit über 25 Jahren tief mit der Region verwurzelt.

Einfache Alltagserfahrungen wie das Schlangestehen vor Geschäften riefen bei einigen Beobachtern allerdings doch spontane Vergleiche zum Alltag in der DDR hervor. Historisch-politische Bildungsprozesse können helfen, das Geschehen heute besser einzuordnen und zu reflektieren. Besonders für Jugendliche, die selbst keine eigenen Erinnerungen an die DDR oder an 1989 haben.  Christina Schwarz: "Ich plädiere dafür, die Kompetenzen der Jugendlichen zu stärken und sie dadurch zu befähigen, selbstständig mit Geschichtsbildern umzugehen, um ihren eigenen Standpunkt in Geschichte und Gesellschaft finden zu können. "

Mehr zum Thema Meißen