merken
PLUS Meißen

Meißen: Nur eine Neuinfektion mit Corona

Der Krisenstab des Landkreises bestätigt den positiven Trend, aber mahnt: Das Einhalten aller Regelungen sei Voraussetzung dafür, dass es so bleibt.

Auch wenn es fast keine Neuinfektionen im Landkreis Meißen gibt: Gegenseitige Rücksichtnahme ist gefragt, damit das auch so bleibt.
Auch wenn es fast keine Neuinfektionen im Landkreis Meißen gibt: Gegenseitige Rücksichtnahme ist gefragt, damit das auch so bleibt. © Kira Hofmann/dpa-Zentralbild

Meißen. Der Lockdown wirkt, könnte man mit Blick auf die Infektionszahlen im Landkreis Meißen sagen. Denn das Virus verbreitet sich offenbar nur noch langsam. Am Dienstag meldet das Landratsamt Meißen nur eine weitere Person, die positiv auf SARS-CoV-2 getestet wurde. Vergangene Woche waren es am gleichen Tag noch zwölf. Damit wurden im Landkreis Meißen insgesamt 12.036 Menschen positiv getestet. Davon befinden sich 367 Menschen in behördlich angeordneter Quarantäne.

Zusätzlich sind derzeit 476 Personen in behördlich angeordneter Quarantäne, da sie Kontakt mit Corona-Infizierten hatten. Der Sieben-Tage-Inzidenzwert des RKI für den Landkreis Meißen sinkt wieder auf 129,5, nachdem er am Vortag leicht gestiegen war (134,5). Das Gesundheitsamt Meißen berechnet hingegen einen Wert von 122,9 (Vortag: 127,4).

Anzeige
Zeig dein Können und sei dabei!
Zeig dein Können und sei dabei!

Sport-Asse, Anfänger, Neugierige: der Moritzburger Schlosstriathlon bietet Strecken für Jedermann. Und Sponsor LandMAXX verlost Startplätze.

Foto: Gesundheitsamt Meißen
Foto: Gesundheitsamt Meißen © Gesundheitsamt Meißen
Foto: Gesundheitsamt Meißen
Foto: Gesundheitsamt Meißen © Gesundheitsamt Meißen
Foto: Gesundheitsamt Meißen
Foto: Gesundheitsamt Meißen © Gesundheitsamt Meißen
Foto: Gesundheitsamt Meißen
Foto: Gesundheitsamt Meißen © Gesundheitsamt Meißen
Foto: Gesundheitsamt Meißen
Foto: Gesundheitsamt Meißen © Gesundheitsamt Meißen
Foto: Gesundheitsamt Meißen
Foto: Gesundheitsamt Meißen © Gesundheitsamt Meißen
Foto: Gesundheitsamt Meißen
Foto: Gesundheitsamt Meißen © Gesundheitsamt Meißen

Aktuell sind unabhängig vom Status der Quarantäne 147 Einwohner des Landkreises Meißen stationär aufgenommen. Davon werden 14 intensivmedizinisch behandelt. Am Montag ist eine weitere Person gestorben. Dadurch wächst die Zahl der Verstorbenen auf insgesamt 497.

Das Gesundheitsamt als auch die Elblandkliniken bestätigen am Dienstag im Krisenstab des Landkreises die sinkenden Werte bei der Zahl der Infizierten sowie die Zahl stationärer Covid-Patienten. Gleichzeitig sei die weitere Entwicklung ungewiss und das Einhalten aller Regelungen Voraussetzung für die Beibehaltung des positiven Trends, so das Landratsamt.

Fehlende Quarantänebescheide verschickt

Die Zahl der aktiven Infizierten ist ebenfalls gefallen. Die meisten der aktuell 367 (Vortag: 409) Personen wohnen in Riesa (60). Es folgen Meißen (32), Großenhain (29), Moritzburg (28), Radebeul (24), Nossen (22) und Coswig (18). Mit nur einem Fall ist die geringste Anzahl noch immer in der Stadt Lommatzsch zu verzeichnen. Die Anzahl der Infizierten sinkt oder stagniert momentan in allen Gemeinden und Städten des Landkreises Meißen.

Aktuell sind zudem fünf Pflegeheime, zwei ambulante Pflegedienste sowie eine Schule von Corona-Ausbrüchen betroffen. Im Einzelnen betrifft das neun Pfleger und 15 Patienten beziehungsweise Bewohner sowie einen Lehrer. Seit vergangener Woche veröffentlicht das Landratsamt Meißen eine Übersicht zu Infektionsclustern sowie den betroffenen Einrichtungen, und zwar auf www.kreis-meissen.de unter Corona-Statistiken des Gesundheitsamtes.

Das Landratsamt teilt zudem am Dienstag weiter mit, dass mittlerweile alle betroffenen Einwohner ihren Quarantänebescheid bekommen haben. Hintergrund: Als die Corona-Fallzahlen im November und Dezember massiv erhöht waren, wurden Corona-Infizierte sowie Kontaktpersonen zunächst nur mündlich in Quarantäne geschickt. Die meisten benötigen jedoch einen Bescheid zur Vorlage beim Arbeitgeber. Damit seien alle Fälle aufgearbeitet, so das Landratsamt.

Künftig sollen Betroffene eine Information per E-Mail erhalten. Ansonsten gilt die Siebente Allgemeinverfügung des Landkreises Meißen zur Absonderung von Kontaktpersonen der Kategorie I, von Verdachtspersonen und von positiv auf das Coronavirus getesteten Personen. Diese kann auf der Website des Landkreises www.kreis-meissen.de unter Bekanntmachungen nachgelesen werden.

Die Corona-Hotline des Landratsamtes Meißen bleibt trotz der sinkenden Fallzahlen am Wochenende weiter geschalten: Am Samstag und Sonntag von 9 bis 12 Uhr unter 03521/7253435.

Mehr lokale Nachrichten aus Meißen lesen Sie hier.

Mehr lokale Nachrichten aus Radebeul lesen Sie hier.

Mehr lokale Nachrichten aus Riesa lesen Sie hier.

Mehr lokale Nachrichten aus Großenhain lesen Sie hier.

Mehr zum Thema Meißen