merken
PLUS Meißen

Meißen: Bislang gibt es 502 Corona-Tote

Die Rate der Neuinfektionen erhöht sich wieder und erreicht das Niveau der vergangenen Tage. Das ist die Corona-Lage am Mittwoch im Landkreis Meißen.

Die Zahl der Neuinfektionen ist wieder gestiegen und pendelt sich auf einen Wert um die 50 ein. So wie schon in den vergangenen Tagen.
Die Zahl der Neuinfektionen ist wieder gestiegen und pendelt sich auf einen Wert um die 50 ein. So wie schon in den vergangenen Tagen. © Claudia Hübschmann

Meißen. Nach den wenigen Neuinfektionen in den vergangenen Tagen, steigt die Zahl wieder deutlich. Im Vergleich zum Vortag wurden 47 Menschen positiv auf das Coronavirus getestet, wie das Landratsamt mitteilt. Damit gibt es im Landkreis Meißen insgesamt 12.083 Personen, die positiv auf SARS-CoV-2 getestet wurden. Von diesen befinden sich 376 Menschen in behördlich angeordneter Quarantäne. Genauso wie 475 Personen, die nachweislich Kontakt mit Infizierten hatten.

Am Montag (ein) und Dienstag (vier) gab es vergleichsweise wenige Fälle. Doch der Infektionstrend der vergangenen Tage pendelte sich auf einen mittleren zweistelligen Wert ein. So betrug am Sonntag der Zuwachs an Neuinfektionen 55, am Samstag 56 und am Freitag 58. Am Donnerstag wurden 72 Fälle gemeldet und am Mittwoch vor einer Woche 50. Der Sieben-Tage-Inzidenzwert des RKI für den Landkreis Meißen beträgt am Mittwoch 121,6 (Vortag: 129,5). Damit ist er leicht gesunken. Das Gesundheitsamt berechnet einen ähnlichen Inzidenzwert von 120,8 (Vortag: 122,9)

Anzeige
Hier wird der Frauentag richtig lecker!
Hier wird der Frauentag richtig lecker!

Weil Frauen großartig sind, gibt es zum Frauentag unter diesem Motto ein ganz besonderes Liefer-Special im Bürgergarten Döbeln.

© Gesundheitsamt Meißen
© Gesundheitsamt Meißen
© Gesundheitsamt Meißen
© Gesundheitsamt Meißen
© Gesundheitsamt Meißen

Die Zahl der aktiven Infizierten ist wieder leicht gestiegen. Die meisten der aktuell 376 (Vortag: 367) Personen wohnen in Riesa (59). Es folgen Meißen (32), Großenhain (28), Moritzburg (27), Radebeul (26), Nossen (23) und Coswig (15). Mit jeweils zwei Fällen ist die geringste Anzahl an Infizierten in Lommatzsch und Hirschstein zu verzeichnen.

Unabhängig vom Status der Quarantäne sind aktuell 138 Einwohner des Landkreises Meißen als stationär aufgenommen erfasst. 13 Patienten liegen auf der Intensivstation. Im Vergleich zum Dienstag sind fünf weitere Menschen gestorben. Damit beträgt die Gesamtzahl nun 502 Personen, die an oder mit einer Coronavirusinfektion gestorben sind.

Mehr lokale Nachrichten aus Meißen lesen Sie hier.

Mehr lokale Nachrichten aus Radebeul lesen Sie hier.

Mehr lokale Nachrichten aus Riesa lesen Sie hier.

Mehr lokale Nachrichten aus Großenhain lesen Sie hier.

Mehr zum Thema Meißen