merken
PLUS Meißen

Meißen: Kräftiger Anstieg der Corona-Fallzahlen

Die Inzidenz im Landkreis Meißen nähert sich wieder der Marke von 200. Experten raten Schwangeren zur Covid-Impfung mit Biontech oder Moderna.

Eine Hebamme trägt Schutzausrüstung und untersucht eine schwangere Frau. Wissenschaftler raten Schwangeren zu einer Covid-Impfung mit Biontech oder Moderna. Im Landkreis Meißen gab es am Mittwoch 119 neue Corona-Fälle.
Eine Hebamme trägt Schutzausrüstung und untersucht eine schwangere Frau. Wissenschaftler raten Schwangeren zu einer Covid-Impfung mit Biontech oder Moderna. Im Landkreis Meißen gab es am Mittwoch 119 neue Corona-Fälle. © Caroline Seidel/dpa

Meißen. Die vorsichtigen Corona-Prognosen der Meißner Amtsärztin sind von den neuen Zahlen bestätigt worden. Die Fallzahlen machten plötzlich einen Sprung nach oben. Gegenüber dem Vortag sind im Landkreis Meißen 119 weitere positiv getestete Personen hinzugekommen, teilte das Landratsamt am Mittwoch mit. Damit gibt es bislang insgesamt 16.469 positiv auf das Coronavirus getestete Personen. Davon befinden sich 871 Personen in behördlich angeordneter Quarantäne. Der Anstieg am Dienstag betrug noch 23 neue Fälle, am Mittwoch vergangener Woche waren es 98.

Es sind zudem 1.096 Kontaktpersonen von positiven Fällen in behördlich angeordneter Quarantäne. Der Sieben-Tage-Inzidenzwert für den Landkreis Meißen ermittelt durch das Robert-Koch-Institut stieg wieder an und beträgt jetzt 181,6 (Vortag: 174,2). Das Meißner Gesundheitsamt errechnete sogar einen leicht höheren Wert von 194,9 (Sachsen: 177,3).

Einkaufen und Schenken
Nur einen Klick entfernt
Nur einen Klick entfernt

Hier erhalten Sie nützliche Tipps und die aktuellsten Neuigkeiten rund ums Thema Einkaufen und Geschenke aus Ihrer Region.

Unabhängig vom Status der Quarantäne sind aktuell 63 Einwohner des Landkreises Meißen stationär aufgenommen. Zehn von ihnen liegen auf der Intensivstation. Gegenüber dem Vortag ist eine weitere Person verstorben. Damit beläuft sich die Zahl aller Todesfälle auf 583 Personen.

© Gesundheitsamt Meißen
© Gesundheitsamt Meißen
© Gesundheitsamt Meißen
© Gesundheitsamt Meißen
© Gesundheitsamt Meißen
© Gesundheitsamt Meißen

Die meisten der aktuell 871 (Vortag: 857) aktiven Infizierten gibt es laut Landratsamt in Meißen (87), es folgen Riesa (80), Coswig (78), Großenhain (75), Nossen (74), Klipphausen (72), Radebeul (68), Radeburg (40), Gröditz (37), Thiendorf (34), Schönfeld/Lampertswalde (27), Lommatzsch (25), Ebersbach (21) sowie Weinböhla (20). Die wenigsten Fälle haben die Gemeinden Niederau und Strehla (je 7).

Die höchste Inzidenz im Landkreis Meißen hat jetzt die Gemeinde Thiendorf (505,3) vor Klipphausen (376,8) und Ebersbach (342,2). Meißen (173,3), Riesa (121) und Radebeul (115,1) rangieren weiter unten. Die geringste Inzidenz hat jetzt Niederau mit 24,7 (Stand 4. Mai).

In einem Update sprechen sich elf medizinische Fachverbände für eine priorisierte Corona-Schutzimpfung für schwangere und stillende Frauen mit einem mRNA-basierten Impfstoff (Biontech und Moderna) aus. Das teilte die deutsche Gesellschaft für Gynäkologie mit. Die wissenschaftliche Datenlage zeige, dass eine Covid-19-Erkrankung in der Schwangerschaft eine ernsthafte Gefahr für Mutter und Kind darstellen kann. Im Vergleich zu Nicht-Schwangeren macht ein entsprechender Ausbruch sechsmal häufiger eine intensivmedizinische Betreuung nötig. Eine Beatmung ist sogar 23-mal häufiger notwendig als bei der nicht schwangeren Vergleichsgruppe.

Nach US-amerikanischen Untersuchungen von über 4.700 geimpften schwangeren Frauen, gab es keinen einzigen Hinweis für vermehrte Komplikationen, wie etwa Frühgeburt, Fehlbildungen oder Wachstumseinschränkungen beim Säugling.

Weiterführende Artikel

Corona-Inzidenz: Sachsen bleibt unter Bundesschnitt

Corona-Inzidenz: Sachsen bleibt unter Bundesschnitt

Immer weniger Ansteckungen im Freistaat, bundesweit 774 Neuinfektionen, Corona-Regeln für den Bundestag verlängert - der Newsblog.

Neu dazugekommen im Landkreis Meißen ist das Testzentrum Dittrichs Gold, Pestalozzistraße 11, in Radebeul. Es hat täglich von 9 bis 18 Uhr mit Anmeldung geöffnet. Die Anmeldung ist telefonisch unter 0351 6563760 oder per E-Mail an [email protected] möglich.

Hier gelangen Sie zu einer Liste aller Testzentren im Landkreis Meißen.

Mehr lokale Nachrichten gibt's hier: aus Riesa | Großenhain | Meißen | Radebeul.

Mehr zum Thema Meißen