merken
PLUS Meißen

Meißen: Drei Gemeinden mit Inzidenz von null

Neun Corona-Patienten sind noch auf der Intensivstation. Die meisten aktiven Covid-Fälle im Landkreis Meißen sind in Riesa und Radebeul aufgetreten.

Schild mit Hinweis auf die Maskenpflicht auf der Hauptstraße in Dresden. Die Meißner dürfen jetzt nach Aufhebung des 15-Kilometer-Radius ab 17. Februar wieder nach Dresden fahren.
Schild mit Hinweis auf die Maskenpflicht auf der Hauptstraße in Dresden. Die Meißner dürfen jetzt nach Aufhebung des 15-Kilometer-Radius ab 17. Februar wieder nach Dresden fahren. © Sven Ellger

Meißen. Die Inzidenz im Landkreis Meißen nähert sich der Grenze von 50. Gegenüber dem Vortag sind am Mittwoch 30 positiv auf Sars-CoV-2 getestete Personen hinzugekommen. Damit erhöht sich die Zahl aller bislang im Landkreis Meißen positiv auf das Coronavirus getesteten Personen auf 12.467. Davon sind aktuell 186 Personen in behördlich angeordneter Quarantäne. Am Mittwoch voriger Woche betrug der Zuwachs 36 neue Fälle.

Es sind zudem 314 Kontaktpersonen von positiven Fällen in behördlich angeordneter Quarantäne. Der Sieben-Tage-Inzidenzwert des Robert-Koch-Instituts für den Landkreis beträgt 55,0 (Vortag: 60,0). Das Meißner Gesundheitsamt errechnete eine Inzidenz von 58,3.

Die gesunde Drittelstunde
Die gesunde Drittelstunde
Die gesunde Drittelstunde

Impfen lassen? Neue Therapien? Was zahlen Kassen? Fragen rund um das Thema Gesundheit: hier gibt es Antworten. Redakteur Jens Fritzsche im Gespräch mit Experten.

Unabhängig vom Status der Quarantäne sind aktuell 107 Einwohner des Landkreises Meißen stationär aufgenommen. Neun von ihnen werden auf der Intensivstation behandelt. Gegenüber dem Vortag ist eine weitere Person verstorben. Die Zahl der Todesfälle beträgt somit insgesamt 522 Personen.

© Gesundheitsamt Meißen
© Gesundheitsamt Meißen
© Gesundheitsamt Meißen
© Gesundheitsamt Meißen
© Gesundheitsamt Meißen
© Gesundheitsamt Meißen

Die meisten der aktuell 186 aktiven Infizierten wohnen in Radebeul (31), Riesa (31), Meißen (15), Großenhain (14), Coswig (12), Nünchritz/Glaubitz (11), Klipphausen (10) und Zeithain (10). Mit null Fällen gibt es die geringste Tagesanzahl in den Gemeinden Hirschstein und Käbschütztal.

Laut Angaben des Freistaats Sachsen hat die Gemeinde Zeithain die höchste Sieben-Tage-Inzidenz im Landkreis Meißen (197, Stand 16. Februar). Es folgen Käbschütztal (146) und Schönfeld/Lampertswalde (113). Im Mittelfeld liegen: Radebeul (86), Riesa (71) und Meißen (43). Eine Inzidenz von null wurde für Hirschstein, Priestewitz und Stauchitz berechnet.

Noch gibt es für längere Zeit – gemessen an der Zahl der Impf-Interessierten – zu wenig Impfstoffe gegen Covid-19. Bevorzugt geimpft werden zunächst ältere Menschen, zuerst über 80 Jahre alte, vor allem Bewohner von Heimen. Je jünger die Impfwilligen sind, desto später sind sie an der Reihe. Bestimmte Beschäftigte, etwa Mitarbeitende in Gesundheitsberufen, können auf den Listen ebenfalls oben stehen. Auf die Frage, ob das gerecht ist, antwortet Orsolya Friedrich, Juniorprofessorin für Medizinethik an der Fern-Universität in Hagen: "Durchaus. Bei knappen Impfstoff-Ressourcen und damit verbundenen Priorisierungsentscheidungen gilt zwar weiterhin die ärztliche Pflicht, das Wohl jeder einzelnen Patientin und jedes einzelnen Patienten bestmöglich zu unterstützen. Diese wird aber niedriger angesetzt als die Pflichten gegenüber besonders stark von der Erkrankung betroffenen Gruppen.“

Weiterführende Artikel

Wegen Corona: Mehr Schädlinge in Museen

Wegen Corona: Mehr Schädlinge in Museen

In Großbritannien wird eine ungeahnte Folge des Lockdowns sichtbar: In Museen und historischen Gebäuden erobern Insekten die menschenleeren Räume.

Eine Alternative zu der Priorisierung wäre, die Verteilung der knappen Impfstoffe dem freien Markt zu überlassen. Das wäre aber ungerecht, so Prof. Friedrich. Eine weitere mögliche Alternative, die Verlosung, würde die medizinischen Faktoren - wie Alter und Vorerkrankungen - nicht berücksichtigen. Daher sei die Priorisierung tatsächlich alternativlos.

Mehr lokale Nachrichten aus Meißen lesen Sie hier.

Mehr lokale Nachrichten aus Radebeul lesen Sie hier.

Mehr lokale Nachrichten aus Riesa lesen Sie hier.

Mehr lokale Nachrichten aus Großenhain lesen Sie hier.

Mehr zum Thema Meißen