merken
PLUS Meißen

Meißen: Inzidenz sinkt unter Landesschnitt

Im Landkreis Meißen liegt die Inzidenz mittlerweile unter 10. Es gibt immer weniger Neuinfektionen, in einer Altersgruppe ganz besonders.

Seit gestern sind im Landkreis Meißen vier Neuinfektionen dazugekommen.
Seit gestern sind im Landkreis Meißen vier Neuinfektionen dazugekommen. ©  Pixabay (Symbolfoto)

Meißen. Die Sieben-Tage-Inzidenz im Landkreis sinkt weiter und liegt laut dem Robert-Koch-Institut (RKI) bei 7,4 (Vorwoche: 21,5). Wie das Landratsamt am Mittwoch mitteilte, wurden vier neue Corona-Fälle registriert.

Autohaus Dresden
Eines der besten Autohäuser in Deutschland
Eines der besten Autohäuser in Deutschland

Dresden braucht starke und innovative Unternehmen, wie das Autohaus Dresden. Der Opelhändler ist seit über 25 Jahren tief mit der Region verwurzelt.

Bundesweit sind dem RKI in der vergangenen Woche etwas mehr als 14.000 Neuinfektionen gemeldet worden - 32 Prozent weniger als in der Woche davor. Laut diesen Zahlen verteilen sich die Infektionen zu über 55 Prozent auf die Altersgruppe zwischen null und 34 Jahren. In der Altersgruppe zwischen 35 und 69 Jahren sind es fast 40 Prozent, bei der Hauptrisikogruppe über 70 Jahren liegt dieser Anteil knapp unter fünf Prozent.

Das deckt sich ein Stück weit mit der Impfquotenverteilung nach Altersgruppen: Von den 18- bis 59-Jährigen sind - je nach Bundesland - durchschnittlich 44 Prozent einfach und 23 Prozent vollständig geimpft. Bei den über 60-Jährigen haben fast 80 Prozent ihre erste Impfung bekommen, 51 Prozent sogar die Zweite.

Allerdings sind diese Daten nicht vollständig: Das sächsische Sozialministerium schrieb Anfang April auf eine Anfrage des MDR, dass eine Unterscheidung nach Altersgruppen in Sachsen gar nicht erfasst würde. Daran scheint sich nichts geändert zu haben, das RKI schlüsselt nur für 14 Bundesländer die Impfquote nach Altersgruppen auf - Sachsen und Berlin tauchen nicht auf.

Foto: Gesundheitsamt Meißen
Foto: Gesundheitsamt Meißen © Gesundheitsamt Meißen
Foto: Gesundheitsamt Meißen
Foto: Gesundheitsamt Meißen © Gesundheitsamt Meißen
Foto: Gesundheitsamt Meißen
Foto: Gesundheitsamt Meißen © Gesundheitsamt Meißen
Foto: Gesundheitsamt Meißen
Foto: Gesundheitsamt Meißen © Gesundheitsamt Meißen
Foto: Gesundheitsamt Meißen
Foto: Gesundheitsamt Meißen © Gesundheitsamt Meißen
Foto: Gesundheitsamt Meißen
Foto: Gesundheitsamt Meißen © Gesundheitsamt Meißen

Insgesamt gibt es im Landkreis Meißen 17.294 positiv auf das Coronavirus getestete Personen. Das Landratsamt teilte mit, dass gegenüber gestern zwei Fälle korrigiert wurden, da diese zunächst mittels Schnelltest positiv getestet wurden, bei einem anschließenden PCR-Test aber ein negatives Ergebnis erhielten.

58 Personen befinden sich in behördlich angeordneter Quarantäne sowie 65 ihrer Kontaktpersonen. Unabhängig vom Status der Quarantäne werden im Landkreis 23 Einwohner stationär behandelt, drei davon werden auf der Intensivstation behandelt. Unverändert zu den Vortagen sind bislang 595 Personen im Zusammenhang mit einer Corona-Infektion verstorben.

Mehr zum Thema Meißen