merken
PLUS Meißen

Meißen: 13 Schulen im Kreis sind von Corona betroffen

Die Inzidenz im Landkreis Meißen steigt über die 160. In Altenheimen gibt es weniger Infektionsausbrüche. Forscher: Impfungen bleiben künftig länger stabil.

Menschenleer ist der Eingang vor dieser Schule. Im Kreis Meißen mussten die Schulen bereits vor den Osterferien am Anfang in dieser Woche schließen. Laut Landratsamt sind 13 Schulen, aber nur zwei Altenheime von Corona betroffen.
Menschenleer ist der Eingang vor dieser Schule. Im Kreis Meißen mussten die Schulen bereits vor den Osterferien am Anfang in dieser Woche schließen. Laut Landratsamt sind 13 Schulen, aber nur zwei Altenheime von Corona betroffen. © Hendrik Schmidt/dpa-Zentralbild/dpa

Meißen. Der Tageszuwachs an neuen Corona-Fällen bleibt auf hohem Niveau. Im Landkreis Meißen wurden 78 weitere Personen positiv auf das Coronavirus getestet, teilte das Landratsamt am Freitag mit. Die Gesamtzahl der positiv Getesteten erhöhte sich damit auf insgesamt 13.885 Personen. Davon befinden sich gegenwärtig 650 Personen in behördlich angeordneter Quarantäne.

StadtApotheken Dresden
Die StadtApotheken Dresden sind für Sie da
Die StadtApotheken Dresden sind für Sie da

Die StadtApotheken Dresden unterstützen Sie bei einer gesunden Lebensweise und stehen Ihnen sowohl mit präventiven als auch mit therapeutischen Maßnahmen, Arzneimitteln und Gesundheitsprodukten zur Seite.

1.166 Kontaktpersonen von positiven Fällen halten sich aktuell ebenfalls in behördlich angeordneter Quarantäne auf. Der Sieben-Tage-Inzidenzwert des Robert-Koch-Instituts beträgt 167,6 (Vortag: 159,3). Das Meißner Gesundheitsamt errechnete eine ähnliche Inzidenz von 166,3.

Unabhängig vom Status der Quarantäne sind derzeit 49 Einwohner des Landkreises Meißen stationär aufgenommen. Fünf von ihnen werden auf der Intensivstation behandelt. Im Vergleich zum Vortag ist eine weitere Person verstorben. Damit beläuft sich die Anzahl der Todesfälle auf insgesamt auf 561.

© Gesundheitsamt Meißen
© Gesundheitsamt Meißen
© Gesundheitsamt Meißen
© Gesundheitsamt Meißen
© Gesundheitsamt Meißen
© Gesundheitsamt Meißen
© Gesundheitsamt Meißen
© Gesundheitsamt Meißen
© Gesundheitsamt Meißen

Die meisten der aktuell 650 (Donnerstag: 658) aktiven Infizierten wohnen laut Landratsamt in Meißen (124), Großenhain (76), Nossen (62), Coswig (54), Radebeul (51), Radeburg (30), Riesa (30), Weinböhla (28), Ebersbach (18), Lommatzsch (18), Klipphausen (18), Gröditz (17) und Niederau (16). Die geringsten aktuellen Infektionen sind in den Gemeinden Hirschstein (2) und Diera-Zehren (3).

Im Landkreis Meißen sind aktuell 13 Schulen, 10 Kitas und zwei Altenheime von Corona-Infektionen betroffen.

Coronaviren mutieren bald weniger

Influenzaviren sind Meister darin, sich der Immunreaktion des Menschen zu entziehen. Sie verändern sich so schnell, dass die Antikörper, die das Immunsystem nach einer früheren Infektion oder Impfung hergestellt hat, sie nicht mehr gut erkennen können. Das macht eine aufwendige Anpassung des Impfstoffs in praktisch jeder Grippe-Saison nötig. Auch Sars-CoV-2 hat bereits verschiedene Mutanten hervorgebracht. Impfstoff-Hersteller entwickeln daher schon neue Versionen ihres Vakzins.

Weiterführende Artikel

Kretschmer will Merkels Notbremse aufweichen

Kretschmer will Merkels Notbremse aufweichen

Sachsens MP sieht Gesprächsbedarf beim Infektionsschutzgesetz, 1.039 Corona-Fälle in Sachsen, SPD plant Testpflicht am Arbeitsplatz - unser Newsblog.

Forscher der Charite wollen das genauer wissen. Für eine Studie verfolgten sie, wie sich das Spike-Gen der beiden am längsten bekannten Coronaviren 229E und OC43 über die vergangenen rund 40 Jahre verändert hat. Das Ergebnis: Coronaviren verändern sich um das Vierfache langsamer als das Grippevirus. „Das ist mit Blick auf Sars-CoV-2 eine gute Nachricht“, so Prof. Dr. Christian Drosten, Direktor des Instituts für Virologie. Covid-19-Impfungen müssen zwar während der Pandemie regelmäßig überprüft und angepasst werden, doch nach einer Stabilisierung der Situation werden die Impfungen voraussichtlich länger nutzbar sein.

Mehr lokale Nachrichten aus Meißen lesen Sie hier.

Mehr lokale Nachrichten aus Radebeul lesen Sie hier.

Mehr lokale Nachrichten aus Riesa lesen Sie hier.

Mehr lokale Nachrichten aus Großenhain lesen Sie hier.

Mehr zum Thema Meißen