merken
PLUS Meißen

Meißen: Inzidenz erstmals seit Juni wieder über Schwellenwert

Im Landkreis Meißen gibt es jetzt 49 aktive Corona-Infizierte. Neue Verordnung: Lockerungen oder Verschärfungen richten sich nach der 5+2-Regel.

Nicht mehr lange offen: Am 13. September schließt das Impfzentrum Riesa, als erstes der 13 sächsischen Impfzentren. Die Inzidenz im Landkreis Meißen hat am Donnerstag den Wert von 10 überwunden.
Nicht mehr lange offen: Am 13. September schließt das Impfzentrum Riesa, als erstes der 13 sächsischen Impfzentren. Die Inzidenz im Landkreis Meißen hat am Donnerstag den Wert von 10 überwunden. © Sebastian Schultz

Meißen. Die Inzidenz im Landkreis Meißen hat am Donnerstag eine Schwelle überwunden. Gegenüber dem Vortag sind im Landkreis sieben positiv auf das Coronavirus getestete Personen hinzugekommen. Der Sieben-Tage-Inzidenzwert des Robert-Koch-Instituts für den Landkreis beträgt 10,3 (Vortag: 8,7). Er liegt damit erstmals seit Mitte Juni wieder über dem Schwellenwert von 10. Das teilte das Landratsamt am Donnerstag mit.

TOP Reisen
TOP Reisen
TOP Reisen

Auf ins Weite, ab in die Erholung! Unsere Top Reisen der Woche auf sächsische.de!

Im Landkreis Meißen gibt es aktuell 17.340 positiv getestete Personen, von denen sich 49 Personen – sowie auch 49 Kontaktpersonen – in behördlich angeordneter Quarantäne befinden. Unabhängig vom Status der Quarantäne sind drei Einwohner des Landkreises Meißen stationär aufgenommen. Davon wird eine Person auf der Intensivstation behandelt. Unverändert zu den Vortagen sind bislang 603 Personen im Zusammenhang mit einer Corona-Infektion verstorben.

Foto: Gesundheitsamt Meißen
Foto: Gesundheitsamt Meißen © Gesundheitsamt Meißen
Foto: Gesundheitsamt Meißen
Foto: Gesundheitsamt Meißen © Gesundheitsamt Meißen
Foto: Gesundheitsamt Meißen
Foto: Gesundheitsamt Meißen © Gesundheitsamt Meißen
Foto: Gesundheitsamt Meißen
Foto: Gesundheitsamt Meißen © Gesundheitsamt Meißen
Foto: Gesundheitsamt Meißen
Foto: Gesundheitsamt Meißen © Gesundheitsamt Meißen
Foto: Gesundheitsamt Meißen
Foto: Gesundheitsamt Meißen © Gesundheitsamt Meißen

Von den aktuell 49 (Vortag: 46) aktiven Corona-Infizierten leben die meisten in Radebeul (13). Es folgen Meißen (10) und Riesa (4) sowie Gröditz, Großenhain und Thiendorf (je 3). Die höchste Inzidenz im Landkreis gibt es in Moritzburg (36) vor Gröditz (28,7) und Thiendorf (26,6), (Stand 23. August).

Neu: Eine Vorwarnstufe

Am Donnerstag ist eine neue Sächsische Corona-Schutz-Verordnung in Kraft getreten, die bis zum 22. September gültig ist. Die Hygiene- und Abstandsregeln haben weiterhin Bestand. Die neue Verordnung orientiert sich neben den Inzidenzzahlen des Robert-Koch-Instituts auch an der Krankenhausbettenbelegung durch Covid-19-Patienten in Sachsen.

Die Inzidenzwerte, bei deren Über- oder Unterschreiten jeweils neue Regelungen gelten, liegen bei 10 und 35. Es gilt die 5+2-Regel: Wird die niedrigere oder höhere Inzidenz an fünf aufeinanderfolgenden Tagen erreicht, treten am übernächsten Tag Lockerungen bzw. Verschärfungen ein.

Weiterführende Artikel

Diese Corona-Regeln gelten jetzt in Sachsen

Diese Corona-Regeln gelten jetzt in Sachsen

Sachsen hat die Corona-Regeln geändert. Steigen die Zahlen in den Kliniken, gelten Einschränkungen vor allem für Ungeimpfte. Die neuen Regeln im Überblick.

Zusätzlich zu den Inzidenzwerten sieht die neue Corona-Schutz-Verordnung aufgrund der Bettenbelegung in den sächsischen Kliniken eine Vorwarnstufe und eine Überlastungsstufe vor. Die Vorwarnstufe greift, wenn 650 Krankenhausbetten der Normalstationen oder 180 Krankenhausbetten der Intensivstationen mit an Covid-19 Erkrankten belegt sind. Die Überlastungsstufe gilt, sobald mindestens 1.300 Krankenhausbetten der Normalstationen oder 420 Krankenhausbetten der Intensivstationen mit an Covid-19 Erkrankten belegt sind. Die 5+2-Regel kommt bei der Bettenbelegung analog den Inzidenzwerten zur Anwendung.

Die neue Sächsische Corona-Schutz-Verordnung finden Interessierte hier auf der Website. Die aktuellen Regelungen für den Landkreis Meißen werden auf der Website des Landkreises aktualisiert.

Mehr zum Thema Meißen