merken
PLUS Meißen

Meißen: Corona-Ausbrüche in neun Pflegeheimen

Die Anzahl der Infizierten ist allerdings nicht sehr hoch. Im Landkreis Meißen sinkt die Gesamtzahl des Tageszuwachses neuer Corona-Fälle weiter.

Überall Lieferprobleme: Ampullen mit dem Corona-Impfstoff von AstraZeneca stehen in kleine Kartons verpackt in einem Kühlschrank. Astra Zeneca hat angekündigt, der EU bis Ende März nur 31 Millionen statt 80 Millionen Impfdosen liefern zu können.
Überall Lieferprobleme: Ampullen mit dem Corona-Impfstoff von AstraZeneca stehen in kleine Kartons verpackt in einem Kühlschrank. Astra Zeneca hat angekündigt, der EU bis Ende März nur 31 Millionen statt 80 Millionen Impfdosen liefern zu können. © Andrew Matthews/dpa

Meißen. Der Trend zeigt wieder nach unten. Im Landkreis Meißen gibt es am Freitag insgesamt 11.920 positiv auf Sars-CoV-2 getestete Personen. Davon befinden sich aktuell 541 in behördlich angeordneter Quarantäne. Gegenüber dem Vortag sind 58 positiv getestete Personen hinzugekommen. Am Donnerstag betrug der Zuwachs 72 Fälle, am Mittwoch 50, am Dienstag zwölf und am Montag 37. Zudem halten sich gegenwärtig 645 Kontaktpersonen von positiven Fällen in behördlich angeordneter Quarantäne auf.

Das Robert-Koch-Institut übermittelt heute für den Landkreis Meißen einen Sieben-Tage-Inzidenzwert von 149,3 (Vortag: 156,4). Das Meißner Gesundheitsamt errechnete eine Inzidenz von 140,2.

Anzeige
Baumesse verschoben? Online informieren!
Baumesse verschoben? Online informieren!

Hören und sehen Sie kostenfreie Vorträge für Bauherren, Hauseigentümer und Immobilienkäufer. Einmal anmelden, drei Tage folgen!

Unabhängig vom Status der Quarantäne sind aktuell 151 Einwohner des Landkreises Meißen stationär aufgenommen. 15 von ihnen werden auf der Intensivstation behandelt. Die Zahl der Verstorbenen beläuft sich unverändert zum Vortag auf 490 Personen.

Die Zahl der aktiven Infizierten ist ebenfalls gefallen. Die meisten der aktuell 541 (Vortag: 571) Personen wohnen in Riesa (93). Es folgen Meißen (58), Großenhain (41), Coswig (39), Radebeul (35), Verwaltungsgemeinschaft Nünchritz/Glaubitz (33), Nossen (22), Klipphausen (22) und Weinböhla (21).

© Gesundheitsamt Meißen
© Gesundheitsamt Meißen
© Gesundheitsamt Meißen
© Gesundheitsamt Meißen
© Gesundheitsamt Meißen
© Gesundheitsamt Meißen
© Gesundsheitamt Meißen

Im Landkreis Meißen sind aktuell neun Pflegeheime, vier ambulante Pflegedienste, zwei Kitas und eine Schule von Corona-Ausbrüchen betroffen. Allerdings ist die Anzahl der Betroffenen nicht sehr hoch: 21 Pflegekräfte/Erzieher und 16 Bewohner/Kinder. Das Landratsamt Meißen veröffentlicht auf der Website www.kreis-meissen.de (unter Landratsamt – Gesundheitsamt – Corona-Statistiken) ab sofort eine Übersicht zu Infektionsclustern. Eine weitere Übersicht listet die betroffenen Einrichtungen auf.

Weiterführende Artikel

Ein Lockdown-Song mit Ilse Bähnert

Ein Lockdown-Song mit Ilse Bähnert

Für das bewegende Video holt sich Sänger und Produzent Karsten Dudek Dresdner Promis ins Boot. Lustig wird's aber nur am Ende.

Diese Auswertung wird jeden Dienstag (für den zurückliegenden Freitag bis Montag) und jeden Freitag (für den zurückliegenden Dienstag bis Donnerstag) veröffentlicht. Alle Werte beziehen sich auf infizierte Personen und auf Einrichtungen sowie Unternehmen im Landkreis Meißen.

Mehr lokale Nachrichten aus Meißen lesen Sie hier.

Mehr lokale Nachrichten aus Radebeul lesen Sie hier.

Mehr lokale Nachrichten aus Riesa lesen Sie hier.

Mehr lokale Nachrichten aus Großenhain lesen Sie hier.

Mehr zum Thema Meißen