merken
PLUS Löbau

Kleiner Grenzverkehr mit Tschechien? Ja, aber...

Die neue tschechische Regelung lässt Tanktourismus im Grunde nicht zu. Und dann kommt jetzt noch ein Problem mit Polen.

An der Tankstelle in Varnsdorf, nur wenige Meter über die Grenze von Seifhennersdorf, tankten gestern zahlreiche Deutsche.
An der Tankstelle in Varnsdorf, nur wenige Meter über die Grenze von Seifhennersdorf, tankten gestern zahlreiche Deutsche. © Markus van Appeldorn

Mit dem Lockdown hat das Nachbarland Tschechien auch ein strenges Einreise-Regime verfügt. Nach Mitteilung des Auswärtigen Amtes ist demnach seit Donnerstag, 22. Oktober, bis Dienstag, 3. November 2020, die Einreise aus Deutschland und allen anderen Ländern für touristische Aufenthalte nicht mehr gestattet. Personen, die sich bereits in Tschechien aufhalten, können jedoch ihren Aufenthalt beenden. Es gibt allerdings Ausnahmen.

Geschäfts- und Dienstreisen, Familienbesuche, Reisen aus medizinischen Gründen, zur Wahrnehmung von Behördenterminen und zur Teilnahme an Hochzeiten und Bestattungen sind für Deutsche und Reisende mit Wohnsitz in einem Land der "grünen Kategorie" möglich. Tschechien hat dazu ein Ampel-System eingeführt. Länder der "grünen Kategorie" - darunter Deutschland - gelten als Länder mit geringem Corona-Risiko.

Gesundheit
Gesund und Fit
Gesund und Fit

Immer gerne informiert? Nützliche Informationen und Wissenswertes rund um das Thema Gesundheit haben wir in unserer Themenwelt zusammengefasst.

Allerdings, Besuche bei Freunden gehören ausdrücklich nicht zu den Ausnahmen. Und auch den "Kleinen Grenzverkehr" erwähnt die tschechische Vorschrift nicht. Rein nach dem Buchstaben der Vorschrift ist er nicht mehr zulässig, weil tanken und Kippen kaufen nicht auf der Liste der Ausnahmen steht. Dieser "Kleine Grenzverkehr" läuft im Oberland und im Zittauer Gebirge rege und beidseitig. In aller Regel besteht er aus kurzen Fahrten über die Grenze zum Zweck des Einkaufens - Deutsche unternehmen solche Fahrten oft, um preisgünstig zu tanken oder Zigaretten zu kaufen. Tschechen kaufen gerne die in Deutschland günstigere Markenware in den grenznahen Supermärkten. Der Freistaat hatte diesen "Kleinen Grenzverkehr" erst vor wenigen Wochen geregelt.

Bisher stört sich niemand an Tank-Touristen

Ondřej Krátoška, Sprecher des Tschechischen Innenministeriums, bleibt auf SZ-Anfrage vage zum Thema "Kleiner Grenzverkehr". „Es gilt weiter die Bestimmung, dass eine Einreise aus einem Land mit niedrigem Infektionsrisiko ohne Test und Quarantäne möglich ist“, sagt er. Grenzkontrollen jedenfalls sieht die neue tschechische Regelung nicht vor - und es scheint, als würde der "Kleine Grenzverkehr" von den Tschechen geduldet.

SZ hat sich am Donnerstag jenseits der tschechischen Grenze in Ebersbach, Neugersdorf, Seifhennersdorf und Großschönau umgeschaut. Und: Faktisch läuft der "Kleine Grenzverkehr" wie eh und je. Die grenznahen Läden für Tabak, Alkohol und allerlei Krimskrams wie Gartenzwerge haben geöffnet. "Wir merken keinen Rückgang deutscher Kunden", sagt die vietnamesische Betreiberin eines Ladens hinter der Grenze in Neugersdorf.

Und auch an den Zapfsäulen der Tankstellen, wo es am Donnerstag den Liter Super für knapp über einen Euro gab, stehen viele Fahrzeuge mit deutschen Kennzeichen. Nirgendwo an den Grenzen steht tschechische Polizei, um Ein- oder Ausreisende zu kontrollieren. Und auch die Tschechen lassen sich offenbar durch den Lockdown im eigenen Land nicht von einer Einkaufstour in die Oberlausitz abhalten - wie zahlreiche tschechische Autos auf Supermarkt-Parkplätzen in Großschönau oder Ebersbach beweisen.

Am Kaufland in Ebersbach stehen wie immer zahlreiche Autos mit tschechischen Kennzeichen.
Am Kaufland in Ebersbach stehen wie immer zahlreiche Autos mit tschechischen Kennzeichen. © Markus van Appeldorn

Und was ist mit Fahrten nach Polen?

Ab den nächsten Tagen stellt sich die Frage mit dem "Kleinen Grenzverkehr" auch für Fahrten nach Polen. Mit Wirkung vom Sonnabend, 24. Oktober, hat das Robert-Koch-Institut Gesamt-Polen als Corona-Risikogebiet eingestuft, statt wie bisher nur einzelne Woiwodschaften. Das würde für eine Rückkehr nach der Sächsischen Corona-Schutzverordnung bedeuten, dass man sich in Quarantäne begeben oder einen negativen Corona-Test vorlegen müsste.

Doch das Sächsische Sozialministerium gibt Entwarnung für alle, die ihre Ausflüge zum preisgünstigen Tanken dadurch vereitelt sehen. "Die Ausnahmen, die unter Paragraph 3 der Quarantäne-Verordnung geregelt sind gelten für alle ausländischen Risikogebiete. Das heißt, der Kleine Grenzverkehr ist möglich", teilt das Ministerium auf SZ-Anfrage mit.

Weiterführende Artikel

Tschechen in Altenberger Supermärkten

Tschechen in Altenberger Supermärkten

In Tschechien herrscht der Notstand, doch hinter der Grenze gehen viele Tschechen einkaufen oder wandern. Wie kann das sein?

Geisterinsel Mallorca, Chillen auf Teneriffa

Geisterinsel Mallorca, Chillen auf Teneriffa

Mit dem erneuten Notstand in Spanien liegt auch die liebste Insel der Deutschen brach. Ganz anders sieht es auf den Kanaren aus.

Tschechien: Gesundheitsminister vor Aus

Tschechien: Gesundheitsminister vor Aus

Roman Prymula soll gegen die von ihm erlassenen Corona-Regeln verstoßen haben. Freiwillig tritt er aber nicht zurück. Nun will Premier Babiš handeln.

Tschechien schließt die Grenze für Touristen

Tschechien schließt die Grenze für Touristen

Einreisen nach Tschechien sind nur noch aus triftigem Grund erlaubt. Die Grenzen werden aber nicht kontrolliert. Noch ist kleiner Grenzverkehr möglich.

Sie wollen schon früh wissen, was gerade zwischen Oppach und Ostritz, Zittauer Gebirge und A4 passiert? Dann abonnieren Sie unseren Newsletter "Löbau-Zittau kompakt".

Mehr Nachrichten aus Löbau und Umland lesen Sie hier.

Mehr Nachrichten aus Zittau und Umland lesen Sie hier.

Mehr zum Thema Löbau