merken
PLUS Dynamo

Haben sich Dynamo-Fans bei den Krawallen angesteckt?

Bei den Aufstiegsrandalen in Dresden wurden die Corona-Regeln mehrheitlich ignoriert. Aber hat das auch Folgen für die Ausbreitung des Virus?

Tausende Menschen im Großen Garten und kaum jemand hielt sich an die AHA-Regeln: Ob sich da jemand angesteckt hat, kann niemand sagen.
Tausende Menschen im Großen Garten und kaum jemand hielt sich an die AHA-Regeln: Ob sich da jemand angesteckt hat, kann niemand sagen. ©  dpa/Sebastian Kahnert

Dresden. Rostock war in der Abschlusstabelle der 3. Fußball-Liga zwar nur Zweiter hinter Dresden, preschte in einem Punkt nun aber vorbei. Vergangene Woche erklärte der Sprecher der Hansestadt, Ulrich Kunze, dass „im Zusammenhang mit dem Hansa-Aufstieg keine Infektionen bekannt geworden” seien. Was erstaunlich scheint, schließlich waren beim Saisonfinale neben den 7.500 registrierten Zuschauern im Ostseestadion, die einen negativen Corona-Test vorlegen mussten, kurz vor Spielende noch mehrere tausend Fans auf die Südtribüne gestürmt. Zudem feierten in der Innenstadt laut Polizeiangaben 6.000 Anhänger den Zweitliga-Aufstieg und missachteten dabei mehrheitlich die Corona-Vorschriften.

In Dresden hatten sich bereits eine Woche zuvor beim Heimspiel gegen Türkgücü München rund 5.000 Menschen in Stadionnähe im Großen Garten versammelt, auch da wurden die Auflagen von den meisten Fans missachtet. Gegen Ende des Spiels eskalierte die Gewalt, als die Polizisten angegriffen wurden. 185 Beamte und mehrere Dutzend Fans mussten behandelt werden. "Ich könnte jetzt dasselbe sagen wie mein Kollege in Rostock: Auch in Dresden sind in diesem Zusammenhang keine Corona-Fälle bekannt geworden, was aber schlicht damit zusammenhängt, das dies statistisch nicht erfasst wird", erklärt Stadtsprecher Kai Schulz auf Anfrage von Sächsische.de. "Bei einer Kontaktverfolgung interessiert lediglich, mit wem und wie lange ein Infizierter Kontakt hatte. Ob er dabei mit Freunden auf einer Picknickdecke saß oder als Fan im Großen Garten war, fragt das das Gesundheitsamt nicht."

VARO Direct
Grüner heizen, Haushaltskasse entlasten
Grüner heizen, Haushaltskasse entlasten

Kunden von VARO Energy Direct können jetzt im Rahmen einer besonderen Aktion viel Geld beim Brennstoffeinkauf sparen.

Es gibt noch weitere Unwägbarkeiten, die eine seriöse Aussage für Schulz unmöglich machen: "Wieviele der Fans haben sich nach dem 16. Mai überhaupt testen lassen? Wieviele haben ein positives Ergebnis gemeldet?" Vor allem unter denjenigen Fans, die Straftaten begannen haben und nun von der Sonderkommission "Hauptallee" gesucht werden, dürfte sich die Auskunftsfreude in Grenzen halten. Die seit Wochen rückläufigen Inzidenzwerte lassen aber zumindest vermuten, dass es, wenn überhaupt, nicht viele Ansteckungen gegeben haben dürfte. Diese Schlussfolgerung hält Schulz für "reine Spekulation. Wir wissen aus der Erfahrung, dass einzelne Ereignisse kaum Einfluss auf die Inzidenz haben, es aber trotzdem zu Ansteckungen gekommen sein kann."

Weiterführende Artikel

Corona: Inzidenz in Sachsen geht weiter zurück

Corona: Inzidenz in Sachsen geht weiter zurück

Bald Einreise für geimpfte Nicht-EU-Bürger möglich, Lissabon wegen Delta-Variante abgeriegelt, über 10.000 Corona-Tote in Sachsen - der Newsblog.

Dynamo-Randale: 90 Verdächtige identifiziert

Dynamo-Randale: 90 Verdächtige identifiziert

Die Mehrheit der mutmaßlichen Chaoten stammt aus Dresden. Die Ermittlungen der "Soko Hauptallee" haben jedoch erst begonnen.

So erfolgreich waren Dynamos neue Gegner früher

So erfolgreich waren Dynamos neue Gegner früher

In der zweiten Liga versammeln sich 309 Jahre Bundesliga-Erfahrung, die Klubs sammelten 51 Meistertitel – aber sagt das was über die Qualität der aktuellen Kader?

Als Polizist mitten in den Dynamo-Krawallen

Als Polizist mitten in den Dynamo-Krawallen

In den Ausschreitungen beim Aufstiegsspiel wurden 185 Polizisten verletzt. Wie haben die Beamten die Situation erlebt? Eine Rekonstruktion.

Seriöse Aussagen lassen sich lediglich treffen, wenn Besucher ihre Kontaktdaten hinterlegen - wie etwa bei Konzerten und Gottesdiensten. Dann ist eine Nachverfolgung zu einem bestimmten Ereignis möglich.

Alles Wichtige zu Dynamos Aufstieg und den Planungen für die 2. Bundesliga - kompakt jeden Donnerstagabend im Newsletter SCHWARZ-GELB, und immer mit Gewinnspiel. Jetzt hier kostenlos anmelden.

Mehr zum Thema Dynamo