Partner im RedaktionsNetzwerk Deutschland
SZ + Feuilleton
Merken

Holocaust und Corona

Eine "Querdenkerin" hat sich erneut zum NS-Opfer stilisiert. Das gehört längst zum Repertoire der Bewegung.

Von Oliver Reinhard
 3 Min.
Teilen
Folgen
NEU!
„Ungeimpft“ – solche NS-Symbolik auf dem Ärmel sieht man auf Anti-Corona-Demonstrationen.
„Ungeimpft“ – solche NS-Symbolik auf dem Ärmel sieht man auf Anti-Corona-Demonstrationen. © www.imago-images.de

So feindlich sich „Querdenker“ und Coronapolitik gegenüberstehen – eines haben sie gemeinsam: Sie sorgen kontinuierlich für Aufregung. Das hat auch der Nationalsozialismus getan, aber die Herstellung einer solchen Analogie wäre eine obszöne Form der Geschichts-, Gewissens- und Verstandesvergessenheit. Denn nichts davon gleicht der menschheitsverbrecherischen Politik der Jahre 1933 bis 1945.

Ihre Angebote werden geladen...