merken
PLUS Sachsen

Weihnachtsmärkte: Keine generelle Maskenpflicht

Ein Bummel über den Weihnachtsmarkt soll in Sachsen ohne Maske möglich sein - sofern die Infektionszahlen niedrig bleiben. Welche Regeln außerdem gelten sollen.

Weihnachtsmärkte sollen nach dem Willen der Staatsregierung ohne Maskenpflicht bleiben - unter bestimmten Voraussetzungen.
Weihnachtsmärkte sollen nach dem Willen der Staatsregierung ohne Maskenpflicht bleiben - unter bestimmten Voraussetzungen. © Symbolfoto: dpa/Philipp von Ditfurth

Dresden. Sachsens Staatsregierung will an diesem Dienstag über die Auflagen für die Durchführung von Weihnachtsmärkten unter Corona-Bedingungen entscheiden.

Eine entsprechende Beschlussempfehlung von Gesundheitsministerin Petra Köpping (SPD) sieht vor, dass alle Veranstalter von Weihnachtsmärkten ein Hygienekonzept erarbeiten und sich dieses vorab genehmigen lassen müssen. 

Fahrrad
Rauf auf den Sattel
Rauf auf den Sattel

Fit unterwegs und immer auf der Suche nach etwas Sehenswertem? Auf unserer Themenwelt Fahrrad gibt es ganz viel zu entdecken!

Keine Nachverfolgung vorgeschrieben

Darin soll vor allem dargelegt werden, wie man gewährleisten will, dass die Besucher vor Ort die vorgeschriebenen Mindestabstände einhalten. 

Eine Pflicht zum Tragen einer Mund-Nasen-Bedeckung, so heißt es in der Vorlage, besteht nicht. Für Marktbereiche, in denen Besucher Speisen und Getränke konsumieren, wird eine datenschutzkonforme und datensparsame Kontaktnachverfolgung empfohlen, allerdings soll sie nicht ausdrücklich vorgeschrieben werden.

Ausnahmen sind selten

Mit diesen Regelungen würde der Freistaat zum Teil den zuvor von den Kommunen geäußerten Wünschen nachkommen. Keine Änderungen soll es allerdings bei der Höchstgrenze von Corona-Neuinfektionen geben, ab der Weihnachtsmärkte in Sachsen untersagt oder abgebrochen werden. Dies soll erfolgen, wenn es innerhalb von sieben Tagen zu mehr als 20 Neuinfektionen auf 100.000 Einwohner kommt.

Weiterführende Artikel

Corona: Gastronomiebetriebe müssen ab Montag schließen

Corona: Gastronomiebetriebe müssen ab Montag schließen

Strengere Corona-Regeln im November, Reisewarnung für Türkei, Umsatzausfälle werden ersetzt - der Newsblog.

Happy End für Riesaer Weihnachtsmarkt?

Happy End für Riesaer Weihnachtsmarkt?

Mit einer möglichen Corona-Variante in der Sachsenarena hatte sich mancher nicht anfreunden können. Nun gibt es neue Planungen.

Ein Weihnachtsfest mit Unsicherheiten

Ein Weihnachtsfest mit Unsicherheiten

Weihnachtsmann, Bescherung und Gottesdienst - das ist für viele Menschen Weihnachten. Im Corona-Jahr 2020 wird vieles wohl aber anders sein.

Darum muss der Wenzelsmarkt umziehen

Darum muss der Wenzelsmarkt umziehen

Der Bautzener Weihnachtsmarkt findet statt, allerdings nicht in der Innenstadt. Sächsische.de erklärt, was das für Besucher und Händler bedeutet.

Die damit verbundenen Verbote würden jeweils für den gesamten betroffenen Landkreis oder die jeweilige kreisfreie Stadt gelten. Nur bei einem konkret abgrenzbaren Ausbruch von Covid-19-Erkrankungen sollen Gesundheitsämter unter bestimmten Auflagen regionale Ausnahmeregelungen treffen dürfen. (SZ/gs)

Mehr zum Thema Sachsen