merken
PLUS Döbeln

Corona: Was geht, was geht nicht?

Fallende Corona-Inzidenzzahlen unter 100 machen Hoffnung auf Lockerungen in Mittelsachsen. Doch damit gehen auch zahlreiche Vorschriften einher.

Gibt es bald wieder solche Bilder aus der Döbelner Innenstadt? Die Corona-Inzidenz in Mittelsachsen fällt, somit könnte bald die Außengastronomie wie hier vor dem Eiscafé Venezia wieder öffnen.
Gibt es bald wieder solche Bilder aus der Döbelner Innenstadt? Die Corona-Inzidenz in Mittelsachsen fällt, somit könnte bald die Außengastronomie wie hier vor dem Eiscafé Venezia wieder öffnen. © Archiv/Lutz Weidler

Mittelsachsen. "Dürfen in Döbeln zum Wochenende endlich wieder die Freisitze in den Biergärten geöffnet werden?", fragt ein Geschäftsmann. Schließlich liege doch der Inzidenzwert in Döbeln schon seit dem vergangenen Freitag unter 100.

Für Döbeln betrachtet hat der Mann recht. Jedoch gilt bei Lockerungen, aber auch Verschärfungen der Corona-Bestimmungen der Inzidenzwert, der für den gesamten Landkreis Mittelsachsen ermittelt wurde. Und der ist am Mittwoch erstmals unter die Marke von 100 gefallen.

Anzeige
Ab auf den Grill!
Ab auf den Grill!

Klicken Sie hier und entdecken News, Tipps und Ideen zum sommerlichen Grillvergnügen in der Grillwelt von Sächsische.de!

In der sächsischen Corona-Schutzverordnung heißt es dazu: "Unter der Voraussetzung, dass die 7-Tage-Inzidenz an fünf aufeinanderfolgenden Werktagen in Landkreisen und Kreisfreien Städten unter 100 liegt, gilt ab dem übernächsten Tag: Neben der Abholung und Lieferung von Speisen, kann der Außenbereich von Gastronomiebetrieben mit Terminbuchung, Kontakterfassung und gegebenenfalls tagesaktuellen Test, wenn mehr als zwei als zwei Hausstände an einem Tisch sitzen, genutzt werden."

Click & Meet in Mittelsachsen bald Geschichte?

Auf die Frage des Döbelner Unternehmers bezogen, dürften die Außenbereiche der Gaststätten am 2. Juni öffnen. Am 31. Mai wären die fünf Werktage mit einer Inzidenz unter 100 erfüllt und der 2. Juni wäre der übernächste Tag.

Da die Inzidenz in Mittelsachsen seit fünf Werktagen in Folge unter 150 gelegen hat, ist ab diesem Donnerstag im Einzelhandel wieder das Termineinkaufen (Click & Meet) zulässig. Für „Click & Meet“ ist eine Terminreservierung im jeweiligen Geschäft notwendig, Kontaktdaten müssen angegeben und ein negativer Corona-Test nachgewiesen werden.

Die Grafik gibt einen Überblick über die Öffnungsschritte in Sachsen ab 31. Mai.
Die Grafik gibt einen Überblick über die Öffnungsschritte in Sachsen ab 31. Mai. © DDV Media

Sollte der Wert aber wirklich in den nächsten Tagen weiter fallen, dann wäre auch „Click & Meet“ schon bald Geschichte. Die neue Corona-Schutz-Verordnung, die am Mittwoch vom sächsischen Kabinett verabschiedet worden ist und ab 31. Mai gelten wird, sieht weitere Lockerungen vor.

Bei einer stabilen 7-Tage-Inzidenz unter 100 kann der gesamte Einzelhandel für Kunden öffnen, die einen tagesaktuellen Test vorweisen. Supermärkte, Baumärkte und andere Angebote der Grundversorgung sind weiterhin von der Testpflicht ausgenommen.

Hygienekonzepte dennoch unerlässlich

Kontaktsport von bis zu 20 Minderjährigen im Außenbereich soll auch außerhalb von Sportanlagen möglich sein. Kontaktfreier Sport in Innen- und Außensportanlagen sowie Kontaktsport auf Außenanlagen mit bis zu 30 Personen und Kontakterfassung wird für Kinder und Jugendliche möglich.

Abgesehen von Minderjährigen und kontaktfreiem Sport auf Außenanlagen wird ein tagesaktueller Test aller Sportler benötigt. Außerdem dürften die jeweils zuständigen Gesundheitsämter wieder Besucher für Sportveranstaltungen zulassen – mit Hygienekonzept, Kontakterfassung und Testpflicht.

Das Öffnen von Freibädern ist mit Kontakterfassung und einem Hygienekonzept zulässig. Besucher müssen einen tagesaktuellen negativen Test vorweisen. Freizeit- und Vergnügungsparks dürfen öffnen und unterliegen den gleichen Auflagen wie Freibäder.

Angebote der Kinder-, Jugend- und Familienerholung sind mit Ausnahme von Schulfahrten ebenfalls möglich, wenn ein Hygienekonzept vorliegt, eine Kontakterfassung stattfindet und die Gäste einen negativen tagesaktuellen Test vorweisen.

Bei Corona-Inzidenz unter 35 entfällt Testpflicht

Stabilisiert sich die 7-Tage-Inzidenz in einem Landkreis oder einer kreisfreien Stadt unter dem Wert von 50, besteht die Möglichkeit, die Innengastronomie mit Kontakterfassung für Besucher zu öffnen.

Sollten Personen aus mehreren Hausständen an einem Tisch sitzen, müssen diese einen negativen tagesaktuellen Test nachweisen. Kontaktsport auf Innensportanlagen ist mit bis zu 30 Personen mit tagesaktuellem Test und Kontakterfassung zulässig, wobei auch das Anleitungspersonal einen tagesaktuellen Test nachweisen muss.

Gibt es bald wieder Essen im Innenbereich der Restaurants? Markus Weinert hat hier 2020 schon einmal die Abstände abgemessen. Doch auch in diesem Jahr sind die Vorschriften erneut anders.
Gibt es bald wieder Essen im Innenbereich der Restaurants? Markus Weinert hat hier 2020 schon einmal die Abstände abgemessen. Doch auch in diesem Jahr sind die Vorschriften erneut anders. © Dietmar Thomas

Wird der 7-Tage-Inzidenzwert von 35 an 14 aufeinanderfolgenden Tagen unterschritten, fällt die Testpflicht für Kunden im Einzelhandel, in der Gastronomie und Hotellerie, in Zoos, Botanischen Gärten sowie Freizeit- und Vergnügungsparks und Kulturstätten weg.

Weiterführende Artikel

Die Corona-Lage in der Region Döbeln

Die Corona-Lage in der Region Döbeln

Der Inzidenzwert liegt knapp über 10. Es werden weniger Patienten in Krankenhäusern behandelt.

Diese Corona-Lockerungen gelten jetzt in Sachsen

Diese Corona-Lockerungen gelten jetzt in Sachsen

Wegfall der Testpflicht, weitere Öffnungen für Freizeit und Tourismus: In Sachsen gelten nun neue Corona-Regeln. Der Überblick.

So geht es jetzt in Sachsens Schulen weiter

So geht es jetzt in Sachsens Schulen weiter

Mit der neuen Corona-Verordnung hat Sachsen auch die Lockerungen in Schulen und Kitas geregelt. Was das ab Montag für Maskenpflicht und Corona-Tests bedeutet.

Mittelsachsen: Grundschulen normal geöffnet

Mittelsachsen: Grundschulen normal geöffnet

Ab Montag dürfen alle Kinder den Unterricht wieder in ihren Klassen besuchen. Weiterführende Schulen müssen damit noch warten.

Auch die Schulen in Mittelsachsen dürfen ab diesem Donnerstag wieder im Wechselunterricht und die Kindertageseinrichtungen im eingeschränkten Regelbetrieb öffnen. Unterhalb einer stabilen Sieben-Tage-Inzidenz von 50 ist wieder Regelbetrieb in Schulen und Kitas möglich.

Mehr lokale Nachrichten aus Döbeln und Mittelsachsen lesen Sie hier.

Mehr zum Thema Döbeln