merken
PLUS Leben und Stil

Corona: Werden jetzt auch die OP-Masken teurer?

Die neue Pflicht zum Tragen einer medizinischen Maske wirft Fragen zu Verfügbarkeit, Preisen und Wirkung auf. Ein Überblick.

Hilft nur, wenn sie nicht durchfeuchtet ist: die OP-Maske.
Hilft nur, wenn sie nicht durchfeuchtet ist: die OP-Maske. © Matthias Balk/dpa

Das letzte A der AHA-Regel steht für Alltagsmaske, verliert in Sachsen aber an Bedeutung. Denn in Bus und Bahn sowie beim Einkauf muss man ab Mitte nächster Woche, wenn die neue sächsische Corona-Schutzverordnung in Kraft tritt, einen medizinischen Mund-Nasen-Schutz tragen.

Was ist ein medizinischer Mund-Nasen-Schutz?

StadtApotheken Dresden
Die StadtApotheken Dresden sind für Sie da
Die StadtApotheken Dresden sind für Sie da

Die StadtApotheken Dresden unterstützen Sie bei einer gesunden Lebensweise und stehen Ihnen sowohl mit präventiven als auch mit therapeutischen Maßnahmen, Arzneimitteln und Gesundheitsprodukten zur Seite.

Das sind OP-Masken oder FFP2-Masken oder Produkte vergleichbaren Standards.

Was sind OP-Masken?

Sie kommen normalerweise in Krankenhäusern und Arztpraxen zum Einsatz, erklärt das Bundesinstitut für Arzneimittel und Medizinprodukte (BfArM). Die mehrschichtigen meist grünen oder blauen Masken bestehen aus speziellen Kunststoffen, müssen der Norm EN 14683:2019 entsprechen und tragen ein CE-Zeichen. Sie schützen vor allem andere Menschen vor den Tröpfchen, die man beim Sprechen, Lachen oder Husten ausscheidet.

Sind OP-Masken besser als Alltagsmasken?

Ja – und das liegt an ihrer Struktur. „In den OP-Masken sind spezielle Vliese verarbeitet – nicht-gewebte Stoffe, in denen die Fasern wild durcheinanderliegen“, erklärt Frank Drewnick vom Max-Planck-Institut für Chemie. Sie haben damit nicht so große Poren. „Außerdem sind die Fasern elektrostatisch geladen und scheiden kleine Partikel dadurch effektiver ab.“ Der Eigenschutz vor einer Ansteckung mit dem Coronavirus ist begrenzt, wird aber besser, je enger die Maske anliegt.

Was kosten OP-Masken?

„Die OP-Masken werden in sächsischen Apotheken ab 70 Cent pro Stück angeboten, zum Teil aber auch für mehr als einen Euro“, sagt Göran Donner, Vizepräsident der Apothekerkammer Sachsen. Im Frühjahr 2020 seien sie aber deutlich teurer gewesen. OP-Masken gibt es im Paket oft günstiger. Manchmal kosten 50 Stück 20 Euro, woanders aber bis zu 50 Euro.

Solle ich nicht doch lieber eine FFP2-Maske wählen?

FFP2-Masken müssen mindestens 94 Prozent der Aerosole abfangen. Sie schützen besser als OP-Masken – nämlich nicht nur andere Menschen, sondern sie bieten auch für den Träger einen sehr guten Schutz.

Aber FFP2-Masken sind doch deutlich teurer als OP-Masken?

FFP2-Masken sind in der Anschaffung zwar teurer als OP-Masken. Ihr Stückpreis liegt je nach Anbieter zwischen drei und sieben Euro. Ein Preisvergleich lohnt sich aber. Und Sachsens Apothekerchef Donner sagt auch: „Die FFP2-Masken sind am Ende sogar günstiger, weil sie wiederaufbereitet und bis zu fünfmal genutzt werden können.“ Die OP-Maske dagegen ist bei Durchfeuchtung auszutauschen. Da können mehrere Masken pro Tag nötig sein.

Ist zu befürchten, dass medizinische Masken nun teurer werden?

Wenn die Nachfrage überproportional zum Angebot ansteige, dann seien erhebliche Preiserhöhungen nicht ausgeschlossen, erklärt der Bundesverband Medizintechnologie und betont: „Überhöhte Preise, wie wir sie aus dem ersten Lockdown kennen, waren ein Problem von einzelnen Händlern, auf die die Hersteller keinen Einfluss haben.“ Auch der Deutsche Hausärzteverband warnt vor überhöhten Preisen für OP- und FFP2-Masken im Onlinehandel und fordert Festpreise. „Sinnvoll wäre, sicherzustellen, dass die Masken zu fairen Preisen verkauft werden“, sagte der Vorsitzende Ulrich Weigeldt. Es müsse verhindert werden, dass es wie beim ersten Lockdown zu Wucherpreisen komme.

Gibt es überhaupt genügend medizinische Masken?

Nach Angaben der Apothekerverbände und der Medizinproduktehersteller: ja. Die Hersteller seien aktuell lieferfähig, teilt der Bundesverband Medizintechnologie mit. Auch sächsische Apotheker seien Göran Donner zufolge auf eine große Nachfrage nach FFP2- und OP-Masken vorbereitet.

Haben die Alltagsmasken aus Stoff nun ausgedient?

Weiterführende Artikel

Viele Apotheken mit Schnelltests überfordert

Viele Apotheken mit Schnelltests überfordert

Tests nicht überall verfügbar, RKI meldet so wenige Corona-Tote wie seit Monaten nicht, über 10.000 Eilverfahren und Klagen wegen Corona - unser Newsblog.

OP, FFP, KN 95 oder N 95 – Welche Maske ist die richtige?

OP, FFP, KN 95 oder N 95 – Welche Maske ist die richtige?

Ab Donnerstag sind medizinische Masken Pflicht. Doch die Verwirrung ist groß. Ein Leitfaden für die Wahl des passenden Maskentyps.

Corona: Wo gibt es FFP2-Masken in Dresden?

Corona: Wo gibt es FFP2-Masken in Dresden?

Die Maskenpflicht wird verschärft. Aber gibt es überhaupt genug OP- und FFP2-Masken in Dresden? Und was kosten sie? Ein Überblick.

Maskenpflicht: Was Sie nun wissen müssen

Maskenpflicht: Was Sie nun wissen müssen

In manchen Bereichen hat die Alltagsmaske künftig ausgedient, erlaubt sind dort nur noch besser schützende Masken. Was heißt das für die Bürger?

Nein. Die bezieht sich ja nur auf den Einzelhandel und die Fahrten mit Bus und Bahn. Bei privaten Treffen können die Stoffmasken weiter getragen werden. Sie werden auch in Kombination mit der OP-Maske empfohlen, um den Eigenschutz zu erhöhen. Aerosolforscher Frank Drewnick sagt: „Das große Problem der OP-Masken ist, dass sie nicht dicht am Gesicht abschließen.“ So können an den Rändern erregerhaltige Kleinstpartikel ein- und ausströmen. „Eine Stoffmaske darüber kann die OP-Maske fester an das Gesicht herandrücken. Das schließt diese Lücken.“ (mit dpa)

Mehr zum Thema Leben und Stil