SZ + Update Dresden
Merken

Sind Dresdner Kliniken auf die zweite Welle vorbereitet?

Die Zahl der Corona-Patienten steigt rasant. Die ersten planbaren Eingriffe werden bereits verschoben.

Von Nora Domschke & Julia Vollmer & Sandro Rahrisch
 9 Min.
Teilen
Folgen
Am Städtischen Klinikum stehen Intensivbetten mit Beatmungsgeräten für schwer erkrankte Corona-Patienten bereit. Auch die anderen Krankenhäuser fühlen sich gut aufgestellt.
Am Städtischen Klinikum stehen Intensivbetten mit Beatmungsgeräten für schwer erkrankte Corona-Patienten bereit. Auch die anderen Krankenhäuser fühlen sich gut aufgestellt. © Arvid Müller

Dresden. Was passiert, wenn mich das Corona-Virus doch härter trifft und ich im Krankenhaus behandelt werden muss - womöglich sogar auf der Intensivstation? Diese Frage stellen sich angesichts der steigenden Zahl an Corona-Patienten viele Dresdner. 

Sie möchten wissen, wie es weitergeht?
Monatsabo abschließen & flexibel bleiben
30 Tage für 1,99€
danach 9,90€/Monat
  • 30 Tage für 1,99€ lesen
  • Flexibel kündbar
  • Alle News aus Ihrer Region, Sachsen und der Welt
Unsere Empfehlung
Jahresabo abschließen & dauerhaft sparen
30 Tage für 1,99€
danach 7,90€/Monat
  • 30 Tage für 1,99€ lesen
  • Danach monatlich 20% sparen
  • Alle News aus Ihrer Region, Sachsen und der Welt
Sind Sie Student/in? Hier Vorteil sichern!
Mehr zum Thema Dresden