SZ + Döbeln
Merken

Corona: Zehn weitere Todesfälle in Mittelsachsen

Die Zahl der Covid-Patienten ist leicht gestiegen. Die erste Schule ist nach den Ferien wieder teilweise geschlossen.

Von Cathrin Reichelt
 2 Min.
Teilen
Folgen
Die Zahl der positiven Tests ist in Mittelsachsen leicht gestiegen.
Die Zahl der positiven Tests ist in Mittelsachsen leicht gestiegen. © dpa-Zentralbild

Mittelsachsen. Am Dienstag hat das Gesundheitsamt erneut zehn Todesfälle im Zusammenhang mit einer Corona-Erkrankung gemeldet. Damit steigt deren Zahl auf 877. Mit 67 weiteren positiven PCR-Tests stehen nun im Landkreis insgesamt 55.756 zu Buche.

Leicht erhöht hat sich auch die Zahl der Corona-Patienten in den Kliniken. Dort werden 73 Personen behandelt. Das sind fünf mehr als am Montag. Beatmet werden müssen 19 (+1) Personen. Die Sieben-Tage-Inzidenz ist leicht gesunken. Das Robert-Koch-Institut nennt für Mittelsachsen einen Wert von 335.

Mulda ist Corona-Hotspot

In den vergangenen sieben Tage wurden im Landkreis insgesamt 1.027 Corona-Fälle registriert. Das sind 543 positive PCR-Tests weniger als in der Vorwoche. Auf die Region Döbeln entfallen 238 (-88) dieser Fälle.

Die Stadt Freiberg ist die einzige Kommune in Mittelsachsen, in der die Fallzahl mit 132 noch dreistellig ist. Die Stadt Döbeln hat mit 65 die zweithöchste Fallzahl. In 22 und damit doppelt so vielen Städten und Gemeinden wie in der Vorwoche ist die Fallzahl derzeit einstellig.

Corona-Hotspot ist in Mittelsachsen im Moment Mulda. Zwar gibt es in der Gemeinde nur 15 Corona-Fälle, durch die geringe Einwohnerzahl hat sie mit einem Wert von 611 jedoch die höchste Inzidenz. Die niedrigste Inzidenz im Landkreis hat mit 73,7 Großweitzschen.

Schüler positiv getestet

Taura belegt Platz Zwei der mittelsächsischen Corona-Liste. In dem Ort gibt es 14 Corona-Fälle. Die Johann-Esche-Grundschule in Taura ist die Erste nach den Weihnachtsferien, die auf Anordnung des Kultusministeriums wieder teilweise geschlossen werden musste.

In der zweiten Klasse der Schule wurden drei Schüler mit Schnelltests positiv auf das Coronavirus Sars-CoV-2 getestet. Es sei davon auszugehen, dass sich die Testergebnisse mit PCR-Test bestätigen. Die Teilschulschließung ist bis zum 14. Januar befristet.

Die Zahlen für die Region

(Rangfolge Döbeln (Mittelsachsen) / Gemeinde / Neuzugänge in den vergangenen sieben Tagen / Einwohnerzahl / Inzidenz)

  • 1. (4.) Striegistal (27 / 4.601 / 589,3)
  • 2. (5.) Geringswalde, Stadt (23 / 4.183 / 552,5)
  • 3. (15.) Waldheim, Stadt (39 / 8.951 / 435,6)
  • 4. (22.) Zschaitz-Ottewig (5 / 1.298 / 383,7)
  • 5. (25.) Ostrau (13 / 3.547 / 371,4)
  • 6. (27.) Leisnig, Stadt (29 / 8.243 / 353)
  • 7. (39.) Döbeln, Stadt (65 / 23.583 / 277,9)
  • 8. (41.) Hartha, Stadt (16 / 6.949 / 235,1)
  • 9. (44.) Roßwein, Stadt (16 / 7.502 / 217,5)
  • 10. (49.) Kriebstein (3 / 2.083 / 147,1)
  • 11. (53.) Großweitzschen (2 / 2.741 / 73,7)

Quelle: Sozialministerium Sachsen, Stand: 3. Januar