merken
Zittau

Corona: Gespräch über Auswirkungen auf Kinder

Die Zittauer AG Dialog lädt zum nächsten virtuellen Gedankenaustausch ein. Zu Gast ist ein Hirnforscher.

-
- © PR/Veranstalter

Auf Bitten der Teilnehmer früherer Gesprächsrunden lädt die Zittauer AG Dialog am 15. April, 19 Uhr zu einem virtuellen Gedankenaustausch über die Auswirkungen der Corona-Maßnahmen auf die Psyche und Entwicklung junger Menschen ein. "Was können wir als Gesellschaft tun, um Kinder und Jugendliche in dieser Zeit bestmöglich zu unterstützen", fragt Anne Knüvener von der AG. "Wir freuen uns auf eine spannende Diskussion und laden alle herzlich ein, sich zu beteiligen: Fragen zu stellen, Erfahrungen zu teilen und eigene Expertise einzubringen."

Als besonderen Gast zu der Gesprächsrunde begrüßt die AG den Hirnforscher und Autor Prof. Dr. Gerald Hüther. "Kinder und Jugendliche stehen häufig im Fokus seiner vielbeachteten wissenschaftlichen Betrachtungen und Publikationen", so Anne Knüvener. "Angefragt ist darüber hinaus, ein Gesprächspartner aus dem Sächsischen Ministerium für Kultus, um die Rolle der Schulen im Lockdown mit entsprechendem Hintergrundwissen diskutieren zu können." Im Vorfeld sind Jugendliche gebeten, ihre Erfahrungen zu schildern.

Anzeige
Sächsische Hochzeitsmesse geht online
Sächsische Hochzeitsmesse geht online

Auf der JAwort Digital finden Besucher am 10. und 11. April bei rund 50 Ausstellern alles für den schönsten Tag im Leben.

Die AG Dialog gründete sich im Herbst 2019 auf einer Veranstaltung der "Partnerschaft für Demokratie der Stadt Zittau". Den Initiatoren ging es vor allem darum, miteinander ins Gespräch zu kommen, was sich in der Stadt Zittau verändern müsste. Inzwischen hat sie eine ganze Reihe Gesprächsrunden veranstaltet. (SZ)

Teilnahme per Videokonferenz über diesen Link.

Weitere Informationen finden Sie hier.

Mehr Nachrichten aus Löbau und Umland lesen Sie hier.

Mehr Nachrichten aus Zittau und Umland lesen Sie hier.

Sie wollen die wichtigsten Nachrichten aus Löbau und/oder Zittau direkt aufs Smartphone gesendet bekommen? Dann melden Sie sich für Push-Nachrichten an.

Sie wollen schon früh wissen, was gerade zwischen Oppach und Ostritz, Zittauer Gebirge und A4 passiert? Dann abonnieren Sie unseren Newsletter "Löbau-Zittau kompakt".

Wer uns auf Social Media folgen will:

Sie haben Hinweise, Kritik oder Lob? Dann schreiben Sie uns per E-Mail an [email protected]ächsische.de oder [email protected]ächsische.de

Mehr zum Thema Zittau