merken
PLUS Niesky

Die Stadt Niesky impft im Juli wieder

Einwohner ab 60 Jahre haben erneut die Chance, sich gegen das Corona-Virus schützen zu lassen.

Einen Piks in den Oberarm gibt es in der Stadt Niesky am 10. und 11. Juli wieder.
Einen Piks in den Oberarm gibt es in der Stadt Niesky am 10. und 11. Juli wieder. © Oliver Berg/dpa (Symbolbild)

Nach der auf große Resonanz gestoßenen Impfaktion im April und Mai, bietet die Stadt Niesky im Juli und August erneut Impftermine für die Bürger der Stadt und ihren Ortsteilen an.

Am 10. und 11. Juli werden jeweils 180 Personen die Möglichkeit bekommen, sich impfen zu lassen, informiert die Stadtverwaltung. Stattfinden wird die Aktion diesmal in der Jahnhalle hinter dem Gymnasium am Zinzendorfplatz und nicht im Bürgerhaus. Trotz Aufhebung der Priorisierungsgruppen richtet sich dieses Angebot vor allem an Personen ab 60 Jahren, heißt es aus dem Rathaus.

Anzeige
Ferientipps für Sachsen und Umgebung
Ferientipps für Sachsen und Umgebung

Da ist sie endlich wieder, die schönste Zeit des Jahres - die Sommerferien! Wir haben tolle Freizeittipps für Familienausflüge in Sachsen, Thüringen und darüber hinaus.

Beim ersten Nieskyer Impftermin Anfang April galt das Angebot nur für Senioren ab 80 Jahre. 300 Plätze waren zu vergeben. Die Nachfrage überstieg die Anzahl. Wie der Ansturm für den Juli ausfällt, bleibt abzuwarten.

Sollte die Nachfrage nicht ausreichen, um alle Plätze zu füllen, wird die Stadt Niesky rechtzeitig darüber informieren, um weiteren Personen die Möglichkeit zu geben, sich impfen zu lassen. Die zweite Impfdosis wird etwa vier Wochen später verabreicht. Der Termin dafür wird mit der Erstimpfung mitgegeben. Die Impfaktion ist wieder ein Gemeinschaftswerk zwischen Stadtverwaltung, dem mobilen Impfteam des ASB und Nieskyer Ärzten.

Anmelden können sich interessierte Bürger mit Name, Vorname, Anschrift, Telefonnummer und Geburtsdatum per Telefon, E-Mail oder Post. Impfhotline: 03588 – 28 26 62, E-Mail: [email protected]

Mehr zum Thema Niesky