merken
PLUS Dippoldiswalde

Kita Seifersdorf schließt wegen Corona eher

Weil der Einrichtung Erzieher fehlen, muss die Stadt Dippoldiswalde die Betreuungszeit drastisch reduzieren.

Die Seifersdorfer Kita muss ab heute eher schließen.
Die Seifersdorfer Kita muss ab heute eher schließen. © Egbert Kamprath

Wegen dem aktuellen Corona-Infektionsgeschehen in der Kindertagesstätte Seifersdorf sieht sich die Stadt Dippoldiswalde veranlasst, die Öffnungszeiten der Einrichtung einzuschränken. Der Grund: Nach Informationen von Oberbürgermeisterin Kerstin Körner (CDU) müssen sich sieben von zwölf Erzieherinnen in Quarantäne begeben. 

Deshalb können die Kinder in der Einrichtung ab Dienstag bis zum 30. Oktober nur noch in der Zeit von 7 bis 12 Uhr betreut werden. "Mehr ist nicht möglich", sagt die Rathauschefin. Sie wisse, was das für die Eltern bedeute. Allerdings könne die Stadt nicht anders reagieren. Die Kita-Leitung habe alles versucht. Wegen der Corona-Auflagen sei es aber nicht möglich, Erzieherinnen aus anderen Einrichtungen einzusetzen.

Anzeige
Ab 2021 Ökostrom für Dresdner Bahnen
Ab 2021 Ökostrom für Dresdner Bahnen

Klimaneutral mobil: Ab 2021 bestellen die DVB nur noch Ökostrom. Dann werden die Straßenbahnen mit 100 Prozent sauberer Energie angetrieben.

Sollte es weitere positive Testergebnisse ergeben, kann es passieren,  dass sie die gesamte Einrichtung schließen müsse, so Körner. Sie bittet die Eltern, sich bereits jetzt vorsorglich darauf einzustellen. Aktuell informiert die Stadt auf ihre Homepage über die aktuelle Entwicklung.

Mehr Nachrichten aus Dippoldiswalde lesen Sie hier. 

Mehr zum Thema Dippoldiswalde