merken
PLUS Dresden

Christmas Garden wegen Corona abgesagt

Die Lichtinstallation im Pillnitzer Park in Dresden wollte mit zahlreichen Neuheiten aufwarten. Nun wurde das Event abgesagt. Was aus den Tickets wird.

Das LIchtermeer vorm Schloss sollte dieses Jahr noch schöner werden. Nun wurde die Veranstaltung abgesagt.
Das LIchtermeer vorm Schloss sollte dieses Jahr noch schöner werden. Nun wurde die Veranstaltung abgesagt. © Michael Clemens

Dresden. Am Mittwoch verkündete die Bundesregierung einen zweiten Lockdown, der bereits ab Montag gelten soll. Am Donnerstag werden die ersten Veranstaltungsabsagen auch in Dresden bekannt.

So teilen die Veranstalter des Christmas Garden im Pillnitzer Schlosspark mit, dass das beliebte Event zur Weihnachtszeit abgesagt werden muss. Auch die Standorte Berlin, Stuttgart, Koblenz, Frankfurt, Köln, Münster und Hannover sind betroffen, ebenso wird "Weihnachten im Tierpark" in Berlin abgesagt. Der Christmas Garden im englischen Nottingham soll hingegen stattfinden. 

Anzeige
Abenteuer Lesen - mit dem Testsieger
Abenteuer Lesen - mit dem Testsieger

Quantensprung aus Radebeul: Der PocketBook Color ist Europas erster E-Reader mit Farbdisplay.

Erst vor Kurzem hatten die Macher des Christmas Garden ihr Konzept zur Durchführung vorgestellt. Da die Veranstaltungsorte weitläufig und unter freiem Himmel sind, die Gästezahl deutlich reduziert und auch ein umfassendes Hygienekonzept erarbeitet wurde, sei man sich sicher gewesen, dass der Christmas Garden auch in diesem Jahr stattfinden werde. 

"Die jüngste Entwicklung des Infektionsgeschehens und die eingeleiteten Maßnahmen zur Eindämmung der Pandemie führen nun aber dazu, dass auch der Christmas Garden nicht stattfinden kann", schreiben die Veranstalter in der aktuellen Mitteilung. Diese Entscheidung falle nicht leicht, sei aber richtig. "Wir bedauern diese Entscheidung sehr", sagt Lutz Grotehöfer, Geschäftsführer der Concert Concept Veranstaltungs-GmbH. "Das ganze Team hat das ganze Jahr über mit viel Engagement intensiv für eine Durchführung auch in diesem schweren Jahr gearbeitet." 

Grotehöfer dankt allen Mitwirkenden, nicht zuletzt den Verantwortlichen von Schloss & Park Pillnitz. "Wir wünschen unsere Besuchern viel Kraft und Gesundheit für die kommenden Wochen und freuen uns nun umso mehr auf die Umsetzung im Winter 2021."

Christian Diekmann, Geschäftsführer der Christmas Garden Deutschland GmbH, ergänzt: "Der Christmas Garden als Lichtblick in der dunklen Jahreszeit wäre insbesondere in diesem Jahr für viele Menschen eine wertvolle Ablenkung gewesen." Das zeigten auch die Ticketverkäufe, die bereits weit über dem Vorjahresniveau lägen. 

Lichtblick für die Besucher, die bereits Tickets gekauft haben: Diese sollen ihre Gültigkeit für das kommende Jahr behalten. 

Das war das Corona-Konzept für den Christmas Garden Dresden:

Dieses Jahr stehen nicht nur die leuchtenden Attraktionen beim Christmas Garden im Mittelpunkt, auch hier bestimmen die Hygieneregeln in der Corona-Pandemie die Vorbereitungen. "Dabei haben wir einen bedeutenden Vorteil gegenüber anderen Veranstaltungen: Weitläufiger als der Pillnitzer Park könnte eine Fläche kaum sein und wir bieten eine Freiluftshow", sagt Christian Diekmann, der Geschäftsführer der Christmas Garden Deutschland GmbH.   

Zwar habe man sich aufgrund der Enge entschlossen, auf die Eislaufbahn zu verzichten.  Doch es werde auch 2020 wieder zahlreiche Highlights geben. "Die Leute werden sich über die Abwechslung freuen, die der Christmas Garden bietet, weil es nicht sehr viele Angebote gibt", ist Diekmann sicher.   

Weniger Besucher als Vorsichtsmaßnahme

Fest steht, dass dieses Jahr weniger Besucher als 2019 kommen können. Um wie viele Personen man die Gästezahl reduziert, sei noch in der Absprache, so Diekmann. Er rechnet mit zehn bis 20 Prozent. Im Vorjahr kamen rund 120.000 Besucher. 

Um die Situation am Einlass besser regeln zu können, werden künftig alle halbe Stunde Gäste hineingelassen, vorher war es jede Stunde. Die Besucher können aber nach wie vor so lange im Park bleiben, wie sie möchten, sagt Diekmann. In der Regel dauere der Aufenthalt rund zwei Stunden. Pro Veranstaltungstag wären rund 2.000 bis 2.500 Gäste gleichzeitig im Park. Über das Onlineticket werden die Personendaten erfasst, falls  wegen Corona eine Nachverfolgung nötig wird.

Über das Coronavirus informieren wir Sie laufend aktuell in unserem Newsblog.

Damit sich die Besucher an besonderen Stellen nicht stauen, wo beispielsweise Lichtskulpturen zum Fotografieren einladen, setze man deutlich mehr Personal ein. Dieses werde freundlich darauf hinweisen, dass sich keine Menschentrauben bilden sollen. Wo der Abstand nicht gewährleistet werden kann, gilt Maskenpflicht. 

Zudem ist der rund zwei Kilometer lange Rundweg durch den Pillnitzer Park, an dem sich die Attraktionen aneinanderreihen, ein Einbahnsystem. An mehreren Stellen gebe es die Möglichkeit, sich die Hände zu waschen oder zu desinfizieren. Der gastronomische Partner Marché habe ein eigenes Hygienekonzept. Seine Verkaufsbuden stehen mehrere hundert Meter weit voneinander entfernt.

Diese Herren verantworten den Christmas Garden: Andreas Boehlke, Christian Diekmann, Christian Striefler sowie der Pillnitzer Schlossleiter Dirk Welich (v.l.nr.).
Diese Herren verantworten den Christmas Garden: Andreas Boehlke, Christian Diekmann, Christian Striefler sowie der Pillnitzer Schlossleiter Dirk Welich (v.l.nr.). © Marion Doering

Acht neue Lichtattraktionen

Zum inzwischen dritten Mal haben die Veranstalter einen völlig neuen Rundweg durch den Pillnitzer Schlosspark gestaltet, an dem es rund 30 Lichtinstallationen gibt. Neu dabei ist unter anderem ein überdimensionales Glockenspiel, das die Gäste durchschreiten. Im Lustgarten wartet eine riesige Kutsche samt Pferd, die an das höfische Leben im Schloss erinnert. Auch Gräfin Cosel reitet dank Projektion an Gebäuden in den Lustgarten hinein, sagt Andreas Boehlke, der mit seinem Team die Lichtgestaltung plant. Neun Monate arbeitet er bereits daran.

Mit über 1,5 Millionen Lichtpunkten wird der Pillnitzer Park in eine glitzernde Winter- und Weihnachtslandschaft verwandelt. Der Komponist und Sound-Designer Burkhard Fincke hat zahlreiche eigene Songs für die musikalische Untermalung geschrieben. Zu den Lichtinstallationen gehören zum Beispiel das Lichtermeer, Blitz und Donner, das Himmelstor oder das Wassermärchen.    

Aufbau des Christmas Garden startet bereits

In den kommenden Tagen beginnen die Arbeiten zum Aufbau des Christmas Garden. Auch das Umweltamt hat hier ein Mitspracherecht, leben doch zahlreiche geschützte Tiere im Park, der im Ganzen ein Gartendenkmal ist. Schon in knapp vier Wochen, am 19. November, startet das Freiluftevent, das bis zum 10. Januar 2021 täglich von 16.30 bis 22 Uhr geöffnet ist. Doch es gibt auch Schließtage. Diese sind der 23., 24. und 30. November sowie der 1., 24. und 31. Dezember. 

Die Preise für die Tickets sind im Vergleich zum Vorjahr an den Wochenenden gestiegen. Von Montag bis Donnerstag liegen sie wie 2019 bei 15 Euro für Erwachsene und 12,50 Euro für Kinder, Senioren ab 65 Jahren, Schüler und Studenten. Von Freitag bis Sonntag sind 19 Euro für Erwachsene und 16,50 Euro ermäßigt zu zahlen. Im Vorjahr lagen die Preise bei 17 und 14,50 Euro. 

Bei den Familienkarten gab es den höchsten Aufschlag. Zwar liegen sie von Montag bis Freitag noch bei 42 Euro, kosten aber von Freitag bis Sonntag 56 Euro, acht Euro mehr als im Vorjahr. Diese Angaben gelten für im Internet gekaufte Eintrittskarten. An der Abendkasse sind sie jeweils zwei Euro teurer. 

Zusätzliche Parkplätze und mehr Busse

Im vergangenen Jahr mussten aufgrund geringer Parkmöglichkeiten nicht nur viele Besucher lange nach einem Stellplatz suchen, auch die Pillnitzer litten unter dem Chaos durch zugeparkte Einfahrten. Seit Frühjahr gab es deshalb Gespräche zwischen dem Veranstalter und den Dresdner Verkehrsbetrieben (DVB). In der Folge gibt es nun eine Kooperation, auch mit der Weißen Flotte Sachsen. " Da nur eine begrenzte Anzahl an Parkplätzen zur Verfügung steht, empfehlen wir grundsätzlich die Anreise mit öffentlichen Verkehrsmitteln", sagt Christian Diekmann. 

Die DVB verstärken in diesem Jahr an besucherstarken Tagen die Linie 63 zwischen Spenerstraße und Schloss Pillnitz auf einen 7,5-Minuten-Takt. Die besucherstarken Tage sind Freitag bis Sonntag.  Außerdem werden zusätzliche kostenpflichtige Park-and-Ride-Parkplätze für eine Gebühr von vier Euro am Waldcampingplatz Pirna und am Stadion Pirna. Der kostenlose Shuttlebus startet am Parkplatz „Schloss & Park Pillnitz“ im 15-Minuten-Takt und benötigt rund 30 Minuten für die Route (je nach Verkehrslage).  Dazu werden zwei bis drei Busse mit einer Kapazität von 60 Personen eingesetzt. 

Die Weiße Flotte bietet in diesem Winter erstmals eine Lichterfahrt zum Christmas Garden an. Ab dem 19. November können Besucher immer donnerstags die Lichterwelten des Schloss & Park Pillnitz entdecken. Die Fahrt in den Christmas Garden startet um 17.30 Uhr am Dresdner Terrassenufer und vorbei an den Elbschlössern und dem Blauen Wunder bis zum Schloss Pillnitz. Dort haben die Besucher zwei Stunden Zeit, um in die Welt des Christmas Garden einzutauchen. Während der Fahrt nach Pillnitz serviert die Weiße Flotte ein winterliches 3-Gänge-Menü.

Vor allem Wochentage nutzen

Christian Diekmann ist zuversichtlich, dass der Christmas Garden 2020 auch unter strengeren Hygieneregeln wieder viele Fans finden wird. Doch er hat eine Bitte an die Gäste: "Kaufen Sie die Karten online im Vorverkauf. Dann müssen Sie nicht warten und sind schneller im Park. Und es wäre schön, wenn alle Zeiten genutzt würden", sagt der Chef der Christmas Garden Deutschland GmbH. 

Erfahrungsgemäß seien die Wochenenden, die Wochen zwischen Weihnachten und Silvester und generell die Zeit zwischen 18 und 20 Uhr am beliebtesten. "Aber gerade wenn es leerer wird, hat der Pillnitzer Park im Lichtermeer einen besonderen Charme."

Der neue Schlossleiter Dirk Welich ist dankbar, dass dank des Christmas Garden in einer sonst eher besucherarmen Zeit noch einmal rund 100.000 Gäste kommen. "Die haben dann eine sehr positive Begegnung mit dem Schloss und Park Pillnitz, die sie froh, glücklich und zufrieden macht." Es wäre schön, wenn die Gäste wiederkommen. 

Weiterführende Artikel

Corona: Diese Events in Dresden finden statt

Corona: Diese Events in Dresden finden statt

Der zweite Lockdown trifft die gebeutelte Veranstaltungsbranche hart. So steht es um die beliebten Winter-Events der Stadt, von Christmas Garden bis Ski-Weltcup.

Das ist neu im Christmas Garden

Das ist neu im Christmas Garden

Der Pillnitzer Park verwandelt sich zum zweiten Mal - doch ganz anders als 2018. Außerdem wird es eiskalt.

Karten gibt es auf www.christmas-garden.de, an den Tageskassen des Besucherzentrums Alte Wache in Schloss & Park Pillnitz und an allen bekannten Vorverkaufsstellen sowie auf www.myticket.de und unter 01806 777 111.

Abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter "Dresden kompakt" und erhalten Sie alle Nachrichten aus der Stadt jeden Abend direkt in Ihr Postfach.

Mehr Nachrichten aus Dresden lesen Sie hier.

Mehr zum Thema Dresden