merken
Dresden

Dresden impft noch einmal im Rathaus

Wegen der hohen Nachfrage werden auch nächste Woche noch Impfungen an der Goldenen Pforte angeboten. Auch Auffrischungsimpfungen sind möglich.

Das Impfangebot im Dresdner Rathaus wird so gut angenommen, dass es um zwei Tage verlängert wird.
Das Impfangebot im Dresdner Rathaus wird so gut angenommen, dass es um zwei Tage verlängert wird. © dpa/Robert Michael (Archiv)

Dresden. Das Impfangebot im Dresdner Rathaus wird verlängert. Wegen der hohen Nachfrage können sich die Dresdner auch am 1. und 2. November in der Goldenen Pforte vor dem Coronavirus schützen lassen, teilt die Stadtverwaltung mit.

Geimpft wird jeweils von 9 bis 15 Uhr. Erwachsene aber auch Jugendliche und Kinder über zwölf Jahren können ohne Anmeldung vorbeikommen. Für die Jugendlichen unter 16 ist die Anwesenheit einer sorgeberechtigen Person und die Einverständniserklärung der weiteren sorgeberechtigten Person erforderlich. Jugendliche, die 16 oder 17 Jahre alt sind, benötigen nur die Einverständniserklärung.

Anzeige
Hoffnung auf weiße Weihnachten?
Hoffnung auf weiße Weihnachten?

Ob mit oder ohne Schnee - sächsische.de bietet Tipps und Tricks für eine gemütliche Weihnachtszeit!

Angeboten werden die Impfstoffe von Johnson & Johnson (nur Personen ab 60 Jahren), Moderna und Biontech. Auch Auffrischungsimpfungen für Menschen, denen das empfohlen wird, sind möglich. Eine Ausnahme bilden Personen, die ein unterdrücktes Immunsystem haben. Hier empfiehlt die Verwaltung, den Hausarzt zu konsultieren. Zweitimpfungen sollten laut Stadt ebenfalls beim Hausarzt oder einer anderen Impfstelle durchgeführt werden.

Die Impfung ist kostenfrei. Mitzubringen sind die Chipkarte, der Personalausweis und - falls vorhanden - der Impfausweis. (SZ/sr)

Mehr zum Thema Dresden