merken
Dresden

Dresden: Quarantäne-Regeln gelten weiter

Die Stadt teilt mit, dass für Infizierte und enge Kontaktpersonen weiterhin Quarantäne gilt. Die Allgemeinverfügung enthält nun auch einen Appell.

Fällt der Coronatest positiv aus, gilt in Dresden weiter eine verpflichtende Quarantäne von 14 Tagen.
Fällt der Coronatest positiv aus, gilt in Dresden weiter eine verpflichtende Quarantäne von 14 Tagen. © Symbolbild: Julian Stratenschulte/dpa

Dresden. Die Wahrscheinlichkeit, dass in Dresden derzeit ein Corona-Schnelltest und auch ein möglicher darauffolgender PCR-Test positiv anschlagen, ist angesichts der derzeitigen Infektionslage eher gering. Wenn das aber der Fall ist, sind die Infizierten oft unsicher. Welche Quarantäneregeln gelten mittlerweile?

Am Freitag informiert die Stadt darüber, dass die bisherigen Regelungen weiter gültig sind. Auf Grundlage eines Landeserlasses wurde die städtische Allgemeinverfügung über die Absonderung von engen Kontaktpersonen, von Verdachtspersonen und von positiv auf das Coronavirus getesteten Personen zunächst bis einschließlich Sonntag, 25. Juli, verlängert.

Anzeige
Familienmodelle der Natur
Familienmodelle der Natur

Steppenzebras, Zebramangusten und Nandus ziehen ihren Nachwuchs ganz unterschiedlich auf.

Neben den weiterhin bestehenden Regelungen zur Quarantäne sowie den Informationspflichten gegenüber Kontaktpersonen aber auch dem Gesundheitsamt sei ein Appell aufgenommen worden, erklärt die Stadt. "Dieser beinhaltet die dringende Bitte, im Falle der Nutzung der Corona-Warn-App ein positives Testergebnis zu teilen und so das verantwortungsvolle Handeln möglicher Kontaktpersonen zu stärken."

Den Wortlaut der Allgemeinverfügung können Sie hier nachlesen, außerdem ist er an der Anschlagtafel im Eingangsbereich des Rathauses Dr.-Külz-Ring 19 einsehbar. (SZ)

Mehr zum Thema Dresden